Kevin Kuhn gewinnt WM-Silber für die Schweiz

SDA

1.2.2020 - 15:28

Kevin Kuhn, der grösste Schweizer Hoffnungsträger an der Radquer-WM in Dübendorf, muss sich in der U23-Kategorie nur Ryan Kamp geschlagen geben und gewinnt Silber.

Der 21-jährige Zürcher wurde vom erst 19-jährigen Niederländer Ryan Kamp um 36 Sekunden auf Platz 2 verwiesen. Platz 3 belegte mit Mees Hendrikx ein weiterer Niederländer.

Kuhn, der als Gesamtweltcupsieger und Gewinner dreier Weltcuprennen zur Heim-WM auf dem Flughafengelände antrat, musste den späteren Sieger in der vierten von sechs Runden ziehen lassen. Gleichwohl freute er sich über seine erste WM-Medaille: «Ich bin total happy mit dem 2. Platz, Ryan war heute einfach stärker.» Eineinhalb Jahre habe er gezielt auf diese Medaille hingearbeitet, so Kuhn, der seit dieser Saison voll auf die Karte Sport setzt.

Zweitbester Schweizer war der Lausanner Loris Rouiller im 11. Rang. Bei den U19-Juniorinnen war Nicole Göldi als Elfte die beste Schweizerin.

Mit dem Velo durch den Schlamm – «Bluewin» bei der Radquer-WM

Mit dem Velo durch den Schlamm – «Bluewin» bei der Radquer-WM

Nach 25 Jahren macht der Radquer-Zirkus wieder halt in der Schweiz. «Bluewin» hat den Veteranen Marcel Wildhaber vor seinem letzten grossen Rennen begleitet - und zugleich eine ganze Sportart für sich entdeckt.

06.03.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport