Schwimmen Zweimal EM-Bronze für Djakovic und Mamié

voe, sda

21.6.2024 - 18:55

Wie vor zwei Jahren EM-Silber über 200 m Crawl: Antonio Djakovic.
Wie vor zwei Jahren EM-Silber über 200 m Crawl: Antonio Djakovic.
Bild: Keystone

Dritte und vierte Medaille für die Schweiz an den Schwimm-EM in Belgrad: Der Ostschweizer Antonio Djakovic gewinnt Bronze über 200 m Crawl., die Zürcherin Lisa Mamié über 200 m Brust.

21.6.2024 - 18:55

Der 21-jährige Djakovic machte auf den letzten 50 Metern mit einem fulminanten Endspurt noch drei Plätze gut und schlug in 1:46,32 an. Der Erfolg ist umso mehr wert, als sich der Thurgauer mitten im Training auf die Olympischen Spiele befindet. Vor zwei Jahren in Rom hatte er zweimal Silber, über 200 und 400 m Crawl, geholt.

Gold holte sich wie erwartet überlegen der Rumäne David Popovici, der zunächst sogar auf Weltrekordkurs lag.

Die Titelverteidigerin Lisa Mamié konnte ihren Sieg von der letzten EM nicht wiederholen, holte aber als Dritte die vierte Schweizer Medaille in diesem Jahr. Die Zeit von 2:26,10 liegt allerdings gut eine Sekunde über der Olympialimite (2:23,91).

Die 25-jährige Zürcherin darf als derzeit beste Schweizer Schwimmerin über die Universalitätsregelung, die möglichst vielen Nationen die Teilnahme ermöglichen soll, dennoch auf eine Olympiateilnahme hoffen.

voe, sda