Erneute Safari-Lücken gefährden iPhone-Nutzer

dj

4.5.2021

iPhone-Besitzer*innen sollten schnell das Update installieren.
iPhone-Besitzer*innen sollten schnell das Update installieren.
Keystone

Die Browser-Engine der iPhones hat schon wieder Sicherheitslücken, das Facebook-Gericht will morgen über Trump urteilen und das Clubhouse-Hype flacht ab. Das und mehr in den Digital-News des Tages.

dj

4.5.2021

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr muss Apple mit einem ausserplanmässigen Update kritische Sicherheitslücken bei WebKit, der Browser-Engine von Safari, schliessen. Für iOS, iPadOS, watchOS und macOS wurden parallel entsprechende Updates veröffentlicht.

Die beiden WebKit-Lücken können und wurden zur Ausführung von Schadcode auf den Geräten der Opfer genutzt. iPhone-Nutzer*innen müssen WebKit nutzen, da Apple keine konkurrierenden Browser-Engines auf iOS toleriert.



Facebook-Gericht verkündet morgen Entscheidung zu Trump

Das Facebook Oversight Board, ein Pseudo-Gericht das unter anderem Nutzer*innen-Sperrungen beurteilen soll, wird morgen seine Entscheidung zur im Januar erfolgten Sperrung von Ex-US-Präsident Trump verkünden. Über 9’000 Einsendungen habe es gegeben. Facebook-CEO Mark Zuckerberg hatte sich dazu bekannt, die «Urteile» des Oversight Board zu akzeptieren.

Twitter erweitert Clubhouse-Klon

Twitters Audiochat-Funktion ist nun für mehr Nutzer*innen zugänglich. Als «Spaces»-Gastgeber, das als Clubhouse-Konkurrent positioniert wird, kann nun jede/r Nutzer*in mit mehr als 600 Followern fungieren. Zukünftig soll man auch eine Teilnahmegebühr verlangen können, meldet «Engadget».

Clubhouse-Wachstum flacht ab

Das Wachstum von Clubhouse selbst flacht derweil weiter ab, meldet «Insider». Nach Zahlen von Sensor Tower wurde die App im April nur auf 900’000 iPhones neu installiert. Im Februar gab es noch 9,6 Millionen Neuinstallationen. Clubhouse will allerdings bald eine Android-App lancieren, Tests laufen bereits.