Dieser Mann spielt «Mario» blind in Rekordzeit durch

Martin Abgottspon

11.1.2021 - 14:01

Bubzia meistert «Mario 64» im Schlaf.
Bubzia meistert «Mario 64» im Schlaf.
Twitter / Nintendo

In den letzten Tagen liessen die besten Gaming-Speedrunner der Welt wieder mal die Rekorde purzeln. Ein besonderes Highlight dabei war Bubzia, der «Mario 64» mit Augenbinde in weniger als 40 Minuten beendet.

«Awesome Games Done Quick» heisst der alljährliche Event, bei dem sich während einer Woche die besten Speedrunner der Welt auf Rekordjagd begeben. Sie haben nur ein Ziel: ein Spiel so schnell wie möglich zu beenden. Dazu kennen sie alle Tricks und Kniffs und wetteifern dabei nicht nur um persönlichen Ruhm, sondern auch um Spendengelder, die dieses Jahr der Prevent Cancer Foundation zugutekamen.



Mehr als 2,75 Millionen Dollar haben die Spieler so mit ihren unterhaltsamen Speedruns generiert. Dabei standen alle möglichen Spiele-Klassiker auf dem Programm, egal ob «Sonic», «Zelda» und natürlich «Mario».

Ein blindes Highlight

Bei «Mario 64» sorgte Bubzia dann auch für ein ganz besonderes Highlight, indem er das Spiel blind anging. Wo andere schon froh sind, wenn sie es überhaupt bis ans Ende schaffen, benötigte Bubzia mit dem Handicap dafür nur gerade 39 Minuten.



Während des Streams erklärten die Kommentatoren, dass er den Rhythmus der Musik nutzte, um zu wissen, was im Spiel passierte. Zudem schlug er immer wieder gegen Wände, um herauszufinden, wo er sich genau befand. 

Am Ende wurde es selbst für Bubzia aber nochmal richtig eng. Im letzten Kampf gegen Bowser hatte er nur noch zwei Leben, als alles ziemlich chaotisch wurde. Der Speedrunner liess sich aber nicht beirren und blieb geduldig, bis er zum finalen Todesstoss ansetzte.

Zurück zur Startseite