In den USA soll die erste Gaming-Hotelkette entstehen

Von Fabian Gilgen

29.1.2020

Ein Hotel für Gaming-Begeisterte.
Bild: Atari

Der ehemalige Konsolen-Riese Atari startet noch dieses Jahr mit dem Bau des ersten Gaming-Hotels in den USA. Hotels in sieben weiteren Städten sind bereits in Planung, die alte und neue Gaming-Technologien vereinen sollen.

Es gibt Spieler, die gönnen sich extra einen Urlaub, wenn ein hoch erwartetes Game veröffentlicht wird. In Zukunft muss das aber nicht mehr in den eigenen vier Wänden passieren. Die neue Hotelkette Atari Hotels soll dies nämlich auch auswärts möglich machen.



Wie mit ihrer neuen Konsole Atari VCS wird Atari auch mit ihrer Gaming-Hotelkette Altes mit Neuem verbinden. So werden die Hotelzimmer nicht nur mit den Retro-Games aus den Achtzigern, für die Atari berühmt wurde, ausgestattet sein, sondern auch mit modernster VR- und AR-Technologie. So soll ein Gaming-Erlebnis für jede Altersgruppe geschaffen werden. Zusätzlich sollen die Hotels auch als Veranstaltungsort für eSports-Events dienen.



Neben dem ersten Hotel in Phoenix sind Standorte in sieben weiteren Städten wie Las Vegas, Chicago und San Francisco geplant. Für die Planung und Gestaltung dieser Hotels wird «Teenage Mutant Ninja Turtles»-Produzent Napoleon Smith III zusammen mit dem IT-Unternehmen GSD Group verantwortlich sein. Hotels für Europa scheinen noch nicht vorgesehen zu sein.

Atemberaubend grosse Spielwelten

Zurück zur Startseite