Kommt nun doch noch «The Witcher 4»?

Martin Abgottspon

6.1.2020 - 14:17

Ciri als neue Heldin für ein weiteres Spiel der Serie? Warum nicht?
Bild: Reddit

Der sensationelle Start von The Witcher auf Netflix verhalf auch dem Videospiel nochmal zu neuen Rekordzahlen. Fans hoffen deshalb einmal mehr auf eine Fortsetzung der Serie. Die Zeichen dafür stehen gar nicht schlecht.

Aktuell hat «The Witcher 3» mehr Spieler auf Steam als bei seinem Release im Jahr 2015. Grund dafür ist die Netflix-Serie mit Henry Cavill in der Rolle des Hexers Geralt. Die Story fasziniert, weshalb sich Millionen von Fans auch schon lange eine Fortsetzung des Spiels wünschen.



Die Hoffnungen auf einen vierten Teil erhielten in der Vergangenheit aber immer wieder herbe Dämpfer. Vor allem der anhaltende Zwist zwischen Buchautor Andrzej Sapkowski und dem Publisher CD Projekt Red verhinderten, dass ernsthaft über eine Fortsetzung nachgedacht wurde.

Als Sapkowski das Studio für die Adaption seiner Romane lizenzierte, bestand er auf eine einmalige Zahlung und nicht auf eine prozentuale Gewinnbeteiligung an den Spielen. Ein Fehler, wie sich nach dem Erfolg der Spiele herausstellte. Sapkowski versuchte daraufhin mehr Geld von CD Projekt Red zu bekommen, scheiterte aber.

«The Witcher» – kultig wie «Game of Thrones» oder billige Fantasy?

«The Witcher» – kultig wie «Game of Thrones» oder billige Fantasy?

Heute veröffentlicht Netflix die erste Staffel von «The Witcher» mit Henry Cavill als Hexer Geralt von Rivia. Wie viel Vorfreude darf sein? Wir verraten es im Video.

21.12.2019

Fokus aktuell auf Cyberpunk 2077

Inzwischen haben die Parteien ihre Differenzen begraben. Das kommunizierte zuletzt der Publisher gleich selber in einem Statement kurz vor Weihnachten. Darin stand: «Die Übereinkunft erfüllt und klärt vollständig die Bedürfnisse und Erwartungen beider Parteien in der Vergangenheit wie Gegenwart und setzt zudem den Rahmen für eine zukünftige Zusammenarbeit beider Seiten.»



Diese Aussage schreit nun förmlich nach einem vierten Teil des Kult-Rollenspiels. In den Fan-Foren und sozialen Medien diskutieren Anhänger auch beretis ausgiebig darüber, wie das Abenteuer weitergehen könnte und sehen dabei oft Ciri als neue Hauptprotagonistin vor.

Auf konkretere Pläne oder Ansagen von CD Projekt Red muss man sich wohl aber noch etwas gedulden. Aktuell gilt die gesamte Aufmerksamkeit des Studios erst einmal «Cyberpunk 2077», das im April veröffentlicht wird und gute Chancen hat, etliche Allzeit-Verkaufsrekorde zu brechen.

Die Spiele-Highlights 2020

Zurück zur Startseite