Pokémon wird 25: Das wünschen wir uns zum Geburtstag

Martin Abgottspon

15.2.2021 - 10:41

1996 kamen für den Gameboy die ersten Pokémon-Spiele auf den Markt.
1996 kamen für den Gameboy die ersten Pokémon-Spiele auf den Markt.
Nintendo

Eine der grössten Spielefranchises feiert Geburtstag. Das gibt uns die Chance, schon einmal nach vorne zu schauen, was wir uns für dieses Jubiläum von den Taschenmonstern alles wünschen.

Nintendo hat es definitiv verstanden, die Geburtstage ihrer Spielehelden gebührend zu feiern. Im Vorjahr wurde Mario 35 Jahre alt und bekam in den letzten Monaten gleich mehrere Neuauflagen und sogar neue Spiele spendiert.



Dieses Jahr ist nun Pokémon an der Reihe. Eine Franchise, die inzwischen noch wesentlich umsatzstärker sein dürfte als Mario. Nintendo hat bereits angekündigt, dass sie am 27. Februar weitere Informationen zum Jubiläum von Pikachu & Co. verkünden werden. Bis es so weit ist, überlegen wir uns schon mal, was wir uns von Pokémon für die nahe Zukunft denn erhoffen würden.

Klassiker für die Nintendo Switch

Dank Nintendo Switch Online haben es bereits einige Pokémon-Klassiker auf die Nintendo Switch geschafft. Die ersten Ausgaben von Rot, Blau und Gelb kann man so auch auf der neusten Konsole wieder spielen. Doch hier wäre noch viel mehr möglich. Warum nicht auch Pokémon Silber und Gold oder die Feuerrote und Blattgrüne Edition neu portieren? Schliesslich sind auch diese Editionen inzwischen so alt, dass vor allem junge Spieler praktisch keine Möglichkeit mehr haben, das Original zu spielen.

Mehr Infos zum neuen «Pokémon Snap»

Es wäre fast schon eine verpasste Chance, wenn Nintendo Ende Monat nicht neue Informationen zum kommenden «Pokémon Snap» kommunizieren würde. Im letzten Sommer wurde die Fortsetzung des Foto-Abenteuers angekündigt. Im April soll «Pokémon Snap» auf der Nintendo Switch erscheinen. Da wäre es schön zu wissen, was für Neuerungen die Spieler hier alles erwarten.



Eine richtige Open World

Bei «Pokémon Schwert & Schild» hatte man zuletzt berechtigterweise die Hoffnung, dass erstmals ein Pokémon-Spiel in einer offenen Welt stattfinden würde. Daraus wurde aber nichts, weshalb viele Fans weiterhin auf ein nicht ganz so lineares Abenteuer hoffen. Die Grundvoraussetzungen dazu, wie so eine Welt auszusehen hätte, hat Nintendo mit «Zelda» ja eigentlich längst geschaffen. Warum also das Konzept nicht für Pokémon adaptieren?

Anspruchsvollere Aufgaben

Ok, Pokémon ist wahrscheinlich auch wegen seines relativ simplen Gameplays so erfolgreich geworden. Manchmal wünscht man sich aber trotzdem etwas mehr Tiefgang und Abwechslung bei den Kämpfen. Das Sammelfieber ist das eine, doch manchmal langweile ich mich heute einfach ein bisschen, immer und immer wieder die gleichen Attacken derselben Pokémon einzusetzen. Etwas mehr Herausforderung, zum Beispiel auch in Form von Geschicklichkeitsaufgaben, wäre hier doch ganz cool.

Ein Teaser für die nächste Generation

Mit diesem Wunsch bin ich wahrscheinlich etwas früh. In der Regel erscheint so alle drei bis vier Jahre eine neue Generation von Pokémon. Das heisst vor 2022 oder sogar 2023 ist damit eher nicht zu rechnen. Trotzdem wäre ein kleiner Ausblick oder Teaser auf die 9. Generation für Fans sicherlich eine tolle Sache.

Zurück zur Startseite