Neue Internet-Challenge: Lieder in Gebärdensprache «singen»

17.12.2018 - 12:24, pal

Wie «singt» man ein Weihnachtslied in Gebärdensprache? Eine neue Internet-Challenge soll auf die Bedürfnisse von gehörlosen Menschen aufmerksam machen.
zvg

Wie singen gehörlose Menschen eigentlich Weihnachtslieder? Der Handy-Hersteller Huawei will mit einer neuen «Internet Challenge» auf das Thema aufmerksam machen – und bietet auch gleich technische Hilfe dabei an.

«Internet Challenges» sind eine Möglichkeit, auf Anliegen aufmerksam zu machen. Mit der «Ice Bucket Challenge» wurden Internet-Nutzer für die Nervenkrankheit ALS sensiblisiert, und das mit Erfolg: Durch die Spenden, die dadurch zusammenkamen, wurde tatsächlich ein Durchbruch in der ALS-Forschung erzielt.

Huawei seinerseits hat Anfang Dezember mit «StorySign» eine App lanciert, mit der Kinder beim Lernen der Gebärdensprache unterstützt werden sollen – eine Unterstützung für Familien mit gehörlosen Kindern.



Nun fordert Story Sign-Botschafterin Christa Rigozzi zur «Instagram Challenge»: Weihnachtslieder in Gebärdensprache singen. Damit soll auf Social Media auf die Bedürfnisse von hörbehinderten Menschen aufmerksam gemacht werden. Der Evergreen «Santa Claus is Coming to Town» sieht dann wie folgt aus:

Ob die Aktion das Zeug zum viralen Hit hat, wird sich zeigen. Für lärmgeplagte Menschen und für alle, die dieses Jahr jetzt schon genügend «Christmas Carols» gehört haben, dürfte diese «stille» Variante jedoch eine willkommene Abwechslung bieten. Lieder für Gehörlose lassen sich übrigens auch im Chor singen, wie diese muntere Truppe aus den USA beweist:

Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi (links) ist Botschafterin der «StorySign»-App, die gehörlosen Kindern beim Lernen der Gebärdensprache unterstützt.
zvg
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel