Hartmut Engler leidet an Arthrose «Ich habe ein Horrorjahr hinter mir»

bb

18.6.2024

Hartmut Engler, Sänger der deutschen Band Pur, leidet an der Gelenkerkrankung Arthrose.
Hartmut Engler, Sänger der deutschen Band Pur, leidet an der Gelenkerkrankung Arthrose.
Bild: IMAGO/Future Image

Hartmut Engler plagen schon länger gesundheitliche Probleme. In einem Interview offenbart der 62-jährige Sänger der Band Pur nun, dass er in beiden Knien an Arthrose leide.

bb

18.6.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Hartmut Engler leidet seit Längerem an der Gelenkerkrankung Arthrose.
  • Bei der diesjährigen Open-Air-Tour von seiner Band Pur, die am Wochenende startet, will der 62-Jährige trotz Schmerzen auf der Bühne stehen.
  • «Ich habe die Diagnose schon länger und gerade ein gesundheitliches Horrorjahr hinter mir», sagt Engler im Interview mit der «Bild».

Am kommenden Wochenende startet die Open-Air-Tour der Band Pur. Es gibt nur ein Problem:

Sänger Hartmut Engler plagen seit Längerem gesundheitliche Probleme. Die geplanten 28 Sommer-Konzerte sollen aber nicht in Gefahr sein.

Der Pur-Sänger kennt die Diagnose schon länger

Der 62-jährige Sänger leidet in beiden Knien an Arthrose. Eine Arthrose bedeutet eine Abnutzung des Gelenkknorpels.

«Ich habe die Diagnose schon länger und gerade ein gesundheitliches Horrorjahr hinter mir», offenbart Hartmut Engler nun im Interview mit der «Bild».

Und weiter: «Verbunden mit starken Schmerzen, einer Knie-OP mit Klinikaufenthalt und vielen Einschränkungen. Das Laufen wurde für mich zeitweise zur Qual, besonders das Treppensteigen.»

Hartmut Engler: «Auf der Bühne tat mir nichts weh»

Gerüchte über den Gesundheitszustand von Hartmut Engler werden schon länger kolportiert. Während der Konzerte bewegt sich der Sänger der deutschen Band zwar fast wie immer.

Abseits von der Bühne scheint er jedoch Probleme mit dem Bewegungsapparat zu haben. Der Sänger muss mitunter sogar gestützt werden oder war mit einem Stock unterwegs.

Nun räumt Hartmut Engler selbst mit den Gerüchten auf. Bereits bei der letztjährigen Tournee habe er Bandagen und Tapes nutzen müssen. «Auf der Bühne tat mir nichts weh, weil mich der Applaus und das Adrenalin euphorisierten», so Engler in der «Bild».

Doch nach den Auftritten habe er «oft geheult vor Freude und Schmerzen. Die Schmerzen begleiteten mich dann manchmal durch die ganze Nacht.» Zwei Monate nach Ende der Tournee wurde Engler operiert. Er bekam eine Metallplatte unter die linke Kniescheibe gesetzt und musste längere Zeit in die Reha.

«Die Pur-Fans müssen sich keine Sorgen machen»

Dabei war der Musiker früher sportlich unterwegs und viel in Bewegung. «Bis Mitte 50 bin ich jede Woche fünfmal zehn Kilometer gelaufen. Dazu kommen über 1000 Konzerte mit viel Bewegung.»

Die bevorstehende Open-Air-Tour von Pur soll trotz der Knie-Probleme von Frontmann Engler aber wie geplant stattfinden können. «Unsere Fans müssen sich keine Sorgen machen, denn wir werden zusammen diesen Sommer so was von rocken», sagt er in der «Bild».

Und weiter: «Zum Glück singe ich ja nicht mit den Knien. Der Arzt hat gesagt, wenn ich mich auf der Bühne bewege, kann das auch Therapie sein.»


Mehr Videos aus dem Ressort

Ladina Blumenthal: «Kuck, dass deine Energie nach oben kommt»

Ladina Blumenthal: «Kuck, dass deine Energie nach oben kommt»

Zeig uns, wie du wohnst – und wir sagen dir, wer du bist: blue News Redaktor Bruno Bötschi liess sich auf ein Experiment ein. Er lud die beiden Raumpsychologinnen Ladina Blumenthal und Katharina Vogl zu sich ein.

16.05.2024