Jennifer Aniston «Ich habe meinen Körper kaputtgemacht»

bb

12.6.2023

Jennifer Aniston hat jahrzehntelang für ihren fitten Körper trainiert. Das hatte aber nicht nur positive Folgen, wie die Schauspielerin jetzt in einem Interview verraten hat.

bb

12.6.2023

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Schauspielerin Jennifer Aniston hat viel trainiert, um fit zu bleiben.
  • Bis sie eines Tages wieder einmal über ihr Grenzen ging und sich dabei verletzte. Nach einer harten Cardio-Einheit fiel sie zu Boden und nicht mehr selber aufstehen konnte.
  • Der Unfall war der Schauspielerin eine Lehre. Heute widmet sie sich sanfteren Heimtrainings-Programmen.

Alt sein mag akzeptiert sein, alt aussehen dagegen ist unerwünscht. Und so betreiben viele Menschen regelmässig Sport – und das oft bis zum Umfallen.

Hollywood-Schauspielerin Jennifer Aniston treibt ebenfalls Sport, viel Sport sogar. Dass Stars wegen ihres Äusseren Druck ausgesetzt sind, ist ein bekanntes Phänomen.

Aniston rannte deshalb regelmässig ins Gym, um sich scheinbar Gutes zu tun und fit zu bleiben – bis irgendwann das viele Training ihrer Gesundheit nicht mehr guttat und die Gelenke und Muskeln anfingen zu rebellieren.

Jennifer Aniston: «Ich bin einfach ausgebrannt»

«Ich bin einfach ausgebrannt und habe meinen Körper kaputtgemacht», erklärt die Schauspielerin im Magazin «InStyle». Davor dachte die 54-Jährige, es sei wichtig, bei körperlicher Betätigung «das Brennen zu spüren».

Bis sie eines Tages wieder einmal über ihr Grenzen ging und sich dabei verletzte. Nach einem harten Cardio-Training fiel sie wie ein Sack zu Boden und war danach nicht mehr in der Lage selber aufzustehen. «Ich hatte eine neun Millimeter dicke Bandscheibe, was wirklich heftig ist», so die Schauspielerin.

Der Unfall war ein Schock für Jennifer Aniston. Er machte ihr aber auch bewusst, dass sie es in der Vergangenheit mit dem Training übertrieben hat. Heute widmet sie sich sanfteren Heimtrainings-Programmen.

Und falls sie doch wieder einmal zu viel trainiert hat, schaut Jennifer Aniston einfach die Barbie-Puppe an, die sie von ihrer Physiotherapeutin geschenkt bekommen hat.

«Die Puppe ist mit Kinesio-Tape beklebt und zeigt jede Verletzung an, die ich in den letzten 15 Jahren erlitten habe», so Aniston.


Mehr Videos zum Thema

Bötschi testet: «So viel anstrengende Langsamkeit habe ich noch nie erlebt»

Bötschi testet: «So viel anstrengende Langsamkeit habe ich noch nie erlebt»

Definierter und fitter in weniger als einer halben Stunde. Zenmove heisst ein neuartiges Fitnesskonzept, das Training mit Erholung kombiniert. blue News Redaktor Bruno Bötschi hat es ausprobiert.

09.02.2023

Bötschis Mutprobe: Er weint, aber zieht es eiskalt durch

Bötschis Mutprobe: Er weint, aber zieht es eiskalt durch

Manche suchen beim Eisbaden den Nervenkitzel, andere erhoffen sich eine positiven Effekt auf die Gesundheit. blue News-Redaktor Bruno Bötschi hat es ausprobiert – und hat geweint vor Angst und gelacht vor Glück.

24.02.2022