Liebes-Chaos?

Schwuler «Bauer, ledig, sucht...»-Kandidat flirtet auch woanders

che

30.11.2022

Acht Jahre lang hoffte Weinbauer Heischi, ein Gschpusi zu finden. Dank «Bauer, ledig, sucht...» hat sich der Walliser in Hofherr Markus verliebt. Nun taucht der Deutsche in einer neuen Datingshow auf. Was ist da los?

che

30.11.2022

Im Wallis schwebt Bauer Heischi (30) gerade auf Wolke sieben. Schuld daran ist sein Hofherr Markus (34), der bei «Bauer, ledig, sucht...» um Heischi gebuhlt hat. 

Sprachbarrieren? Gibt es keine, denn die Glückshormone fliessen bei den Frischverliebten durch den ganzen Körper. Da braucht es nicht viele Worte, um sich zu verstehen.

Und Amors Pfeil schlug bei Heischi und Markus schnell ein. Die beiden Turteltauben sind derart ineinander vernarrt, dass der Deutsche nach abgeschlossenen Dreharbeiten ein paar Tage im Wallis anhängt, wie der «Blick» schreibt. 

Markus ist ein bekanntes Gesicht bei Datingshows

Der Münchner Coiffeur kennt sich mit Dating-Formaten im TV aus. So war er vor «Bauer, ledig, sucht...» schon bei «Prince Charming» zu sehen (das schwule Pendant zu «Der Bachelor»), und bei «Besonders verliebt» und «First Dates» war Markus auch schon dabei. 

Markus Datingshow-Vergangenheit kennt Heischi: Es scheint kein Problem für ihn zu sein. Bisher zumindest.

Nun ist Markus bei RTL in «Take Me Out – Boys, Boys, Boys» wieder am Start. Dort kämpft der 34-Jährige um ein Date.

Was ist los, herrscht Liebes-Chaos in den Walliser Bergen? In «Bauer, ledig, sucht...» ist Markus gerade verliebt an der Seite von Heischi zu sehen. Und in «Take Me Out – Boys, Boys, Boys» will Markus die Aufmerksamkeit des Single-Kandidaten.

Der Coiffeur erklärt die Situation dem «Blick» folgendermassen: «Die Dreharbeiten für ‹Take Me Out› fanden vor denen von ‹Bauer, ledig, sucht…› statt, da kannte ich Heischi noch nicht und wusste nicht, dass er mir so ans Herz wachsen würde. Ich war immer ehrlich zu Heischi und habe ihm direkt bei dem ersten Treffen von allen Kuppelshows erzählt.»


Stress: «Mein Vater schlug mich als Baby halb tot»

Stress: «Mein Vater schlug mich als Baby halb tot»

Schläge. Depressionen. Gedanken an Suizid. Die Biographie von Rapper Stress ist harte Kost. Seine Lesung aus dem Buch «179 Seiten Stress» ist es auch – zum guten Glück gibt es aber auch immer wieder etwas zu lachen.

29.11.2022