Böse Retourkutsche von Donald Trump Jr. gegen Alec Baldwin

phi

26.10.2021

Böse, böse, böse: Das T-Shirt, das Donald Trump Junior in seinem Online-Shop anbietet.
Screenshot: shopdonjr.com

Weil Alec Baldwin in der Comedysendung «Saturday Night Life» seinen Vater parodiert hat, schiesst Donald Trump Jr. nun scharf zurück – mit einem makaberen T-Shirt.

phi

26.10.2021

Der tödliche Unfall hat die ganze Welt geschockt: Schauspieler Alec Baldwin hat am 21. Oktober aus der Bonanza Creek Ranch in New Mexico versehentlich die Kamerafrau Halyna Hutchins erschossen. Joel Souza, der Regisseur des Filmes «Rust», wurde bei dem Vorfall, an dem der Hauptdarsteller nach aktuellem Kenntnisstand unschuldig ist, verletzt.

Die Tragödie wird nun von Donald Trump Jr. genutzt, um alte Rechnungen zu begleichen. Denn eine der Paraderollen von Alec Baldwin stammt nicht aus dem Kino, sondern dem Fernsehen: In der wöchentlichen Comedy-Show «Saturday Night Life» (SNL) hat der 63-Jährige mehrfach Ex-Präsident Donald Trump parodiert.

Baldwin hat den Ex-Präsidenten erstmals im Wahlkampf 2016 humoristisch aufs Korn genommen. Ein Jahr später wurde er für seine Darstellung des erratischen Republikaners mit einem Emmy ausgezeichnet. Die populären Sketche liefen bis zur Niederlage des New Yorkers im Präsidentschaftsrennen 2020.

«Guns don't kill people, Alec Baldwin kills people»

Der Politiker selbst konnte mit dem Spott nicht gut umgehen. 2018 lästerte Trump Sr. auf Twitter: «Baldwin, dessen dahinsiechende, mittelmässige Karriere durch die Parodie von mir bei SNL gerettet wurde, sagt jetzt, es sei qualvoll gewesen, [mich] zu spielen. [Alec], es war auch qualvoll für jene, die gezwungen waren, dir zuzuschauen. Du warst schrecklich.»

Nun steht fest, dass der Trump-Clan dem Hollywoodstar seine Auftritte nicht verziehen hat. Donald Trump Jr. hat ein Kleidungsstück herausgebracht, mit dem die Familie nochmal – übel – nachtritt: Im Internet verkauft der 43-Jährige neu ein T-Shirt mit einem makaberen Spruch, der sich an ein Motto der Waffenlobby anlehnt.

Statt «Waffen töten keine Menschen. Menschen töten Menschen» heisst es «Waffen töten keine Menschen. Alec Baldwin tötet Menschen.» Auch auf Instagram macht Donald Trump Jr. in ähnlicher Manier Front gegen den Schauspieler – völlig unbesehen davon, dass eine unschuldige Frau bei jenem Unfall ihr Leben gelassen hat.

Ein Unfall, für den Baldwin nun wirklich nichts kann: Der New Yorker hat nur den Abzug betätigt, so wie es das Drehbuch eben vorgesehen hat. Ihn nun eines Mordes zu bezichtigen – ist das geschmacklos? Urteile in diesem Fall gerne selber.

Ivanka Trump and Donald Trump Jr., listen as President Donald Trump speaks during a campaign rally at Kenosha Regional Airport, Monday, Nov. 2, 2020, in Kenosha, Wis. (AP Photo/Evan Vucci)
Donald Trump Jr. und seine Schwester Ivanka Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung ihres Vaters im November 2020,in Kenosha.
Bild: AP