Tina Turners neues Landgut

Feriendomizil ja, Museum nein

Von Carlotta Henggeler

21.1.2022

A general view shows the Steinfels estate in Staefa, outside Zurich on Thursday, January 20, 2022. Singer Tina Turner and her husband and music manager Erwin Bach have bought the approximately 24,000 square meter Steinfels country estate in the municipality of Staefa, on the shores of Lake Zurich last fall. Tina Turner lives in Kuessnacht on the shores of Lake Zurich since 1998. (KEYSTONE/Michael Buholzer)
So sieht es auf Tina Turners neuer Ferienresidenz Steinfels aus. 
Bild: KEYSTONE/Michael Buholzer

Die Stäfner*innen dürfen sich freuen, schon bald könnte ihnen Tina Turner begegnen. Sie ist die neue Besitzerin von Landgut Schirmensee. Was weiss man über ihre neue Luxus-Residenz, die sie dem Schweizer Casino-Mogul Hans Jecklin abgekauft hat? Was hat sie damit vor?

Von Carlotta Henggeler

21.1.2022

Warum Landgut Steinfels?

Tina Turner, 82, und ihr Mann Erwin Bach, 65, leben in der Villa Algonquin in Küsnacht. Dort hat das Paar 2013 auch geheiratet. Letztes Jahr kaufte Unternehmerin Ines Kaindl-Benes das Anwesen für einen zweistelligen Millionen-Betrag, schreibt die «Handelsezeitung». Das berühmte Paar Turner/Bach darf dort wohnen bleiben. 

Landgut Steinfels soll «lediglich» die neue Ferienresidenz werden. Es liegt nur einen Katzensprung von Küsnacht entfernt.

Turners Mann Erwin Bach sagt über das neue Ferienparadies zum «Blick»: «Wegen der Pandemie und ihrer Folgen verzichten wir – wie viele andere Schweizerinnen und Schweizer – leider auf Reisen. Mit diesem Anwesen haben wir ein neues Wochenendrefugium in unmittelbarer Nähe gefunden.» 

Landgut Steinfels

Das Anwesen kann sich zeigen lasse. Es bietet zehn historische Gebäude, einen Infinity-Swimmingpool, einen Teich und einen Bootssteg. Das ganze Areal umfasst 24'000 Quadratmeter. 

Gibt es weitere Pläne?

Anscheinend gab es in der Gemeinde Stäfa die Idee zu einem Museum zu Ehren der Rock-Ikone. Doch diese Idee scheint auf Eis gelegt zu sein, da sich das Anwesen in einer Landwirtschaftszone befindet. Erwin Bach: «Weitere Pläne in Bezug auf die Liegenschaft existieren zurzeit nicht.»

Schade, der Gemeindepräsident Christian Haltner hätte sich über ein solches Museum-Projekt gefreut, wie er dem «Tages-Anzeiger» sagt: «Es hätte unsere Gemeinde in der ganzen Welt bekannt gemacht. Wir sind jetzt gespannt, was sonst mit dem Gut passiert.»

Umfrage
Würdest du ein Tina-Turner-Museum besuchen?