Königin Bling Bling und die gelangweilte Jeunesse dorée

Carlotta Henggeler

11.2.2021

Erinnern Sie sich noch an «Dynasty», «Lüthi & Blanc» oder «Keeping Up with the Kardashians»? Vergessen Sie das alles. Alles nur Vorgeplänkel: Jetzt kommt «Das Klunkerimperium» mit Diamant-Queen Anna Shay, der russischen Version von RTL2-Millionärin Carmen Geiss.

Was tun, wenn der begehbare Kleiderschrank in der 900 Quadratmeter grossen Luxusvilla zu platzen droht und man Multimillionärin Anna Shay ist? Dann haut man einfach brachial mit dem Vorschlaghammer eine Wand raus. 

Oder wenn man plötzlich Lust bekommt auf eine Plauderstunde mit Busenfreund Laurent, der in Paris lebt? Dann steigt man einfach in Los Angeles in den Privatjet und zack, mittags gibt's Croque Monsieur und Jahrgangs-Champagner dazu.

Kein Problem, wenn man wie Anna Shay 600 Millionen Dollar auf dem Konto gebunkert hat und diese Moneten auch gern ausgibt. Woher das Vermögen der Halb-Russin und Halb-Japanerin stammt? Aus dem Ölhandel? Nicht schlecht geraten, nahe dran.

Es stammt aus dem Waffen- und Bombenhandel von Herrn Papa, mit vollem Namen Edward Shay. Er gründete 1955 das Rüstungsunternehmen Pacific Architects and Engineers. Unter seinen Kunden war zum Beispiel die US-Regierung. Er vermachte die Hälfte seines Imperiums seiner Anna.

Und bis vor Kurzem blieben Shays Highsociety-Eskapaden auch im Dunkeln, denn Frau Shay sei scheu – Nomen es omen. Aber wenn man mit dem Produzenten von «Keeping Up with the Kardashians» dicke ist, dann lässt man sich auch von ihm mit der Kamera begleiten.

Und wenn man wie Anna Shay in der Vorhölle der Langeweile dahinlebt, dann peppt man sich das Leben gern mit einer Rivalität auf. Ihre Zielscheibe: Christine Chiu. Die ebenfalls stinkreiche und gelangweilte Frau von Dr. Gabriel Chiu. 

Christine Chiu ist eine Partynudel, die auch mal gern für eine chinesische Neujahrsparty den ganzen Rodeo Drive mietet. Die Silvesterparty ist eine Ode an die Dekadenz, mit Kaviar Deluxe, feinstem Blubberwasser und Botox to go. Kostenpunkt? Exorbitant. Da musst Herr Chiu schon einige geliftete Brazilian Butts (mit Silikon versehene Füdli) und Brustoperationen vornehmen, um die Kosten der Giga-Party zu decken. Bekanntlich lassen sich Hollywoods VIPs ihre zurückgewonnene Jugend ja auch was kosten.

Viele Dramen aus der Upper Class 

Was gibt's ausser vielen Partys sonst noch in «Bling Empire» (Originaltitel auf Englisch) zu sehen? Viele Mini-Dramen aus L.A.s Upperclass mit hauptsächlich asiatischen Wurzeln. Zwei der Hauptdarsteller kämpfen zum Beispiel mit ihrem Adoptions-Background. Die eine engagiert einen Privatdetektiv, der andere versucht mit Hypnose sich in die Kindheit zurückversetzen zu lassen. Model Kevin will verstehen, warum ihn seine koreanische Mutter zur Adoption freigab.

Und Christine Chiu muss sich mit dem Kinderwunsch ihres Gatten rumschlagen. Aber schon Baby G entstand nach einer Odyssee in Reproduktionskliniken und ist ein Wunder moderner Medizin. 

Auch Unternehmerin Kelly Mi Li gehört zur «Klunkerimperium»-Saga. Die bildhübsche Chinesin hat eine nicht enden wollende On-off-Beziehung zu Freund Andrew. Toxisch. Nach dem Beziehungs-Aus streiten sich Kelly und Andrew um ihren gemeinsamen Hund. Ein Louis-Vuitton-Clutchbag-gerechtes Hündchen, das Andrew ans Herz gewachsen zu sein scheint.

Sie ist eine bekannte Businessfrau, die schon einen Film mit Arnold Schwarzeneggers Sohn produzierte. Und aus Jim Morrisons Haus in L.A. hat sie eine angesagte Bar gezaubert.

Und was macht Kellys Freund Andrew zum Überleben? Der ist nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wie Anna Shay. Andrew ist Model, Schrägstrich Influencer, Schrägstrich Schauspieler – so wie viele in Hollywood. 

Und der Clou der Geschichte? Die vielen kleinen und grossen Dramen hätten auch dem englischen Dramatiker William Shakespeare gefallen. «Wetten, dass ..?»

Regelmässig gibt es werktags um 11:30 Uhr und manchmal auch erst um 12 Uhr bei «blue News» die Kolumne am Mittag – es dreht sich um bekannte Persönlichkeiten, mitunter auch um unbekannte – und manchmal wird sich auch ein Sternchen finden.

Zurück zur Startseite