Viele Tränen und ein «Knackarsch» im Neoprenanzug

tsch

30.11.2018

Grosses Geheule bei «Bauer, ledig, sucht...»: Erich weint vor Glück, Anton weint vor Rührung, und Priska heult wie ein Wolf. Falls Peter auch zum Flennen zumute gewesen sein sollte, so zeigt er es zumindest nicht.

«Kosmische Energie» und «eine gewisse Magie» nimmt Patrik wahr zwischen seiner Hofdame Nuria und sich. Die beiden Metal- und Mittelalter-Fans haben noch nichts gefunden, worüber sie spontan uneinig wären. Das führte den jungen Bauern in Folge 21 von «Bauer, ledig, sucht...» zu dem Schluss: «Es ist eine Seelenverwandtschaft, kurz und bündig.» Warum also nicht gleich Zukunftspläne schmieden?

Auch bei dem aktuell zweiten Special-Interest-Pärchen fliesst nichts als positive Energie. Nicht nur in ihrem Look – beide im T-Shirt mit Wolfsmotiv – traten Cowboy Anton und Cowgirl Priska völlig harmonisch auf.

Pure Freude war es, Erich und Christina dabei zuzuschauen, wie sie kaum voneinander lassen wollten und sich mit geröteten Wangen immer nur anstrahlten – personifizierte Verliebtheit! Am Ende musste sich Erich sogar eine Glücksträne abwischen.

Richtig zum Heulen war die Lage eigentlich nur bei Bettina und Peter. Trotz der vielen Gemeinsamkeiten hat es bei Bettina einfach nicht «klick» gemacht. «Das Herz macht halt, was es will. Man kann das nicht steuern. Schade.»

Peter durfte zum Abschluss der erfolglosen Hofwoche wenigstens noch einen Blick auf «ihren Knackarsch» im Neoprenanzug werfen – und dann einen neuen Aufruf an die interessierte Damenwelt da draussen starten.

«Bauer, ledig, sucht...» lief am Donnerstag, 29. November, um 20.15 Uhr auf 3+. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

«Bauer, ledig, sucht»-Traumpaar: Hofdame landet Volltreffer
«Bauer, ledig, sucht...»: So läufts beim Dreh der Stubete
Zurück zur Startseite