«Fight-Night» in London

blue Sport zeigt am Samstag den Box-Kracher zwischen Tyson Fury und Derek Chisora

Redaktion blue Sport

3.12.2022

Samstag, 3. Dezember 2022: blue Sport zeigt den Kampf zwischen Fury und Chisora

Samstag, 3. Dezember 2022: blue Sport zeigt den Kampf zwischen Fury und Chisora

Tyson Fury verteidigt seinen WBC-Titel gegen Derek Chisora am 3. Dezember im Stadion der Tottenham Hotspur. Die Übertragung mit Vorkämpfen startet um 19 Uhr, der Hauptkampf ab 22.15 Uhr CH-Zeit. Mehr Infos unter: www.bluenews.ch/boxen.

29.11.2022

Tyson Fury steigt wieder in den Ring. Am 3. Dezember kämpft der genial-verrückte Boxer in London gegen Derek Chisora um den WBC-Gürtel. 70'000 Fans werden im Stadion erwartet – blue Sport zeigt das Spektakel am Samstag live in der Schweiz!

Redaktion blue Sport

3.12.2022

Das musst du wissen

  • Tyson Fury steigt wieder in den Ring und steht am 3. Dezember 2022 in London Herausforderer Derek Chisora gegenüber.
  • blue Sport überträgt die «Fight-Night» inklusive diverser Vorkämpfe ab 19 Uhr Uhr Schweizer Zeit. Hier geht's zum Event mit blue TV Air.
  • Der Hauptkampf steht ab 22.15 Uhr Schweizer Zeit auf dem Programm.
  • Abonnenten von blue Sport geniessen den Kampf ohne weitere Kosten innerhalb ihres Sport-Pakets. Der Einzelabruf kostet 19.90 CHF.

Nach seinem Rücktritt vom Rücktritt wird Box-Superstar Tyson Fury seinen WM-Gürtel gegen Derek Chisora verteidigen. Im kommenden Jahr soll es dann zum lang ersehnten Vereinigungskampf zwischen Fury und dem Ukrainer Oleksandr Usyk kommen, der die Gürtel der Verbände WBA, WBO, IBF und IBO hält. Der Kampf am anstehenden Samstagabend ist aber nicht minder wichtig für den Sprücheklopfer aus Manchester.

«Tyson kann sich keine Fehler erlauben, da er den Kampf der Ungeschlagenen gegen Usyk im nächsten Jahr will», so Furys Manager Frank Warren vor dem Duell gegen Chisora. 

Umfrage
Wer gewinnt den WM-Kampf?

Chisora springt für «Hasenfuss» Joshua ein

Das Aufeinandertreffen mit seinem britischen Landsmann Chisora kommt allein deshalb zustande, weil sich Anthony Joshua einem Duell mit dem «Gypsy King» verweigert hatte. Fury liess im Sommer keine Gelegenheit aus, dem «Bodybuilder», wie er Joshua abschätzig zu nennen pflegt, die Türen für den «Battle of Britain» zu öffnen, doch Ex-Weltmeister Joshua reagierte nicht auf die Angebote. Viele Boxfans warfen dem Modellathleten daraufhin mangelnde Kampfbereitschaft und gar Muffensausen vor.

Fury hat übrigens in seiner Karriere bereits zweimal gegen Chisora geboxt. Bei den Commonwealth-Spielen gewann der heute 34-Jährige 2011 einstimmig nach Punkten. Drei Jahre später gab Chisora in der zehnten Runde auf.

Samstag: Erst Fussball, dann Boxen

Die Börse für den WM-Kampf kann sich im Übrigen sehen lassen: Fury erhält rund 24,5 Millionen Euro garantiert, dazu kommen 80 Prozent aus dem Topf der TV-Erlöse. Insgesamt kann der «Gipsy King» mit über 35 Millionen rechnen. Für Chisora soll es rund sieben Millionen absetzen.

Für Sportfans rund um den Globus wird der kommende Samstag damit zum Halbmarathon vor dem TV: Um 16 und 20 Uhr stehen zunächst die ersten beiden WM-Achtelfinals in Katar auf dem Programm, bevor sich Fury und Chisora im Stadion der Tottenham Hotspur auf die Kappe geben. Let's get ready to rumble!

🥊 Fury vs. Chisora live auf blue Sport

Das Box-Spektakel live mit blue Sport geniessen. Am Samstag, 3. Dezember ab 19 Uhr. Der Hauptkampf ist ab 22.15 Uhr angesetzt.

Weiter zu blue Sport