Nations League Yakin setzt auf sechs Neue, Kobel im Tor

sda

5.6.2022 - 19:50

Haris Seferovic ist einer von sechs Spielern, die neu in die Startaufstellung rücken
Haris Seferovic ist einer von sechs Spielern, die neu in die Startaufstellung rücken
Keystone

Murat Yakin setzt im Nations-League-Spiel der Schweiz in Lissabon gegen Portugal im Vergleich zum 1:2 gegen Tschechien auf sechs neue Spieler. Im Tor steht Gregor Kobel.

5.6.2022 - 19:50

Nach dem missglückten Experiment in Prag tritt die Schweiz gegen den Europameister von 2016 wieder in einer 4-2-3-1-Formation an. Neu in die Mannschaft rücken Fabian Frei und Kevin Mbabu in der Verteidigung, Xherdan Shaqiri und Renato Steffen im Mittelfeld und Haris Seferovic, der Stürmer von Benfica Lissabon.

Dass es auf der Goalieposition zu einem Wechsel kommen wird, hatte Yakin am Tag vor dem Spiel angekündigt. Gregor Kobel von Borussia Dortmund bestreitet anstelle von Yann Sommer sein drittes Länderspiel. Die beiden Innenverteidiger Manuel Akanji und Nico Elvedi fehlen verletzt.

Als einziger Offensivspieler erneut in der Startaufstellung steht Ruben Vargas. Ebenfalls erneut von Anfang dabei sind Ricardo Rodriguez und Fabian Schär sowie Captain Granit Xhaka und Djibril Sow, die beide im defensiven Mittelfeld agieren.

Bei den Portugiesen kehrt wie erwartet Cristiano Ronaldo in die Startaufstellung zurück. Der Stürmer von Manchester United war am Donnerstag in Sevilla gegen Spanien (1:1) zu Beginn auf der Bank gesessen.

Schweizer Aufstellung: Kobel; Mbabu, Schär, Frei, Rodriguez; Sow, Xhaka; Steffen, Shaqiri, Vargas; Seferovic.

sda