Schön eingemittet bleibst du auch beim Klettern in der Balance

Von Martina Baltisberger, Fabienne Berner und Marjorie Kublun

19.9.2021

Yoga und Bouldern: Schön eingemittet bleibst du auch beim Klettern in der Balance

Yoga und Bouldern: Schön eingemittet bleibst du auch beim Klettern in der Balance

Bouldern und Yoga, passt das zusammen? Und wie. Warum die beiden Disziplinen sich perfekt ergänzen und wie du Kopfstand und Sonnengruss auf rauem Terrain übst, siehst du im Video.

07.09.2021

Bouldern und Yoga, passt das zusammen? Und wie. Warum die beiden Disziplinen sich perfekt ergänzen und wie du Kopfstand und Sonnengruss auf rauem Terrain übst, siehst du im Video.

Von Martina Baltisberger, Fabienne Berner und Marjorie Kublun

19.9.2021

Mit der steigenden Beliebtheit des Boulder-Sports rückt Yoga in den Fokus von Kletterern. Immer öfter werden die beiden Disziplinen in Kursen zusammen angeboten. So lösen sich die Yogaübungen, auch Asanas genannt, von der Matte und werden in die Natur übertragen.

Yoga und Klettern sollen sich perfekt ergänzen, heisst es. Muskuläre Ungleichgewichte, die durch die Kletterhaltung entstehen, lassen sich durch konkrete Gegenübungen der alten indischen Lehre ausgleichen. So könne man beispielsweise fallenden Schultern entgegenwirken, mit denen oft Ellbogen- oder Schulter-Beschwerden einhergehen.

Doch wer bouldert, weiss auch, dass die mentale Kraft beim Besteigen des Felsens eine grosse Rolle spielt. Regelmässige Asanas steigern unsere mentale Stärke, unterstützt durch die Atmung.

Bei Yogalehrer Dimitrij Itten gibt’s Outdoor-Yoga bei jedem Wetter und jedem Terrain. So haben wir auf ziemlich rauem Boden, aber gewiss in traumhafter Kulisse ein paar Asanas geübt, die nicht nur für Kletterer gut sind. Das Ergebnis seht ihr in unserem Video.

Bezugsquellen: Yoga-Outfit, Black Diamond (erhältlich u.a. bei Transa); Socken, Teko(erhältlich u.a. bei Bächli Bergsport).