22 Sonntags-Fragen

Catherine Steiner: «Ich tanze, bis es hell wird» 

Von Bruno Bötschi

5.6.2022

SCHWEIZ, CHE, 05. April 2019, ZUERICH, KASERNENAREAL, Schweizer Tourneetheater....STEINER, CATHRINE Ehefrau von A.S. (KEYSTONE/Niklaus Stauss)
«Mein Mann Adrian ist ein Newsjunkie und hält mich auf dem Laufenden»: Catherine Steiner.
Bild: Keystone

Welchen Gegenstand brauchen Sie am Wochenende am meisten? Was steht jeden Samstag auf Ihrem Einkaufszettel? Heute stellen wir unsere Fragen Catherine Steiner, Direktorin von «Das Zelt».

Von Bruno Bötschi

5.6.2022

Jeden Sonntag stellt blue News einem Menschen aus Kultur, Sport, Wirtschaft oder Politik 22 Fragen, um zu erfahren, was sie oder er am Wochenende tut oder lässt – und was der schönste Moment in den vergangenen Tagen war.

Heutiger Gast ist Catherine Steiner. Sie leitet zusammen mit ihrem Mann Adrian den Theaterzirkus «Das Zelt» der in diesem Jahr das 20-Jahr-Jubiläum begeht.

Es gibt dieses Jahr also einiges zu feiern für das Ehepaar. So etwa am 17. Juni, wenn Cathrine Steiner ihr Debüt als Lead-Sängerin der Band «Swiss Blues Authority» in «Das Zelt» gibt. Zudem ist sie weiterhin in der Show «This Is Rock» zu sehen.

1. Cathrine Steiner, was bedeutet Wochenende für Sie – in einem Wort?

Free Flow.

2. Was war der schönste Moment in den vergangenen Wochen?

Von meiner Band «Swiss Blues Authority» ist das Album «Major over Minor» erschienen. Damit hielt ich endlich meine erste eigene CD in Händen.

3. Wenn Sie Macht hätten zu befehlen, was Ihnen heute richtig scheint, würden Sie es befehlen gegen den Widerspruch der Mehrheit?

Statt zu befehlen, wünschte ich, ich hätte Macht, die Mehrheit dafür zu begeistern, was mir richtig erscheint.

4. Was steht jeden Samstag auf Ihrem Einkaufszettel?

Saisonale Früchte, Beeren und eine feine Käseauswahl von unserem Quartierladen Chäs Hummeli in Basel.

5. Bei welcher Modedesignerin, bei welchem Modedesigner lassen Sie Ihr Geld?

Für die «Das Zelt»-Gala darf es auch einmal ein Kleid von Alexandre Vauthier Couturesein. Ansonsten stöbere ich gern in Secondhandläden und freue mich über Designer-Trouvaillen.



6. Mit wem würden Sie gern einmal zu Abend essen? Die Person darf auch bereits tot sein.

Hape Kerkeling.

7. Wer ist der beste James-Bond-Darsteller? Und warum?

Sean Connery, der stilsichere, schelmische Gentleman-Macho. Er wurde im Alter immer besser – wie ein guter Rotwein.

8. Welche TV-Serie schauen Sie gerade?

Im Winter schaute ich die ersten zwei Staffeln «Lupin» mit dem brillanten Omar Sy. Zurzeit lebe ich abstinent … zumindest bis Staffel 3 erscheint.

9. Welches Konzert haben Sie zuletzt besucht?

Gipsy-Jazz-Gitarrist Zarek Silberschmidt im Trio im idyllischen Bistro Flore im Kleinbasel.

10. Bei welchem Song lassen Sie sofort alles stehen und liegen und stürmen die Tanzfläche?

Ist stimmungsabhängig, aber mit funky soulful House tanze ich, bis es hell wird.

Am 17. Juni gibt Catherine Steiner ihr Debüt als Lead-Sängerin der Band «Swiss Blues Authority» in «Das Zelt».
Bild: zvg

11. Wie lange bleiben Sie am Sonntag im Bett, nachdem Sie aufgewacht sind?

So lange, bis ich mich an meine Träume erinnert und mir etwas Schönes für den Tag gewünscht habe beziehungsweise spätestens, bis mich die Katzen an den Futternapf miauzen.

12. Frühstück im Bett – ja oder nein?

Kaffee im Bett geht. Frühstück lieber ausgiebig am Familientisch.

13. Wann sind Sie zuletzt in ein Gotteshaus gegangen?

Im letzten Sommer in eine hübsche Kapelle im Tessin.

14. Welchen Gegenstand brauchen Sie am Wochenende am meisten?

Jeden, worauf ich meine Füsse hochlagern kann.

15. Gibt es ein Ritual, das Sie jeden Sonntag pflegen?

Ja – keine Pläne zu haben. Manchmal spazieren wir übers Feld zu einem kleinen Pop-up-Teehüüsli auf dem Basler Bruderholz. Total idyllisch.

16. Freiburger Fondue Moitié-Moitié oder Tessiner Risotto?

Oah … das ist hart. Also Tessiner Risotto geht immer, liebe aber beides sehr.



17. Das beste Fortbewegungsmittel, das Sie je besessen haben?

Meine Rollerblades für Fahrten am Zürichsee. Dazu hab ich jeweils «Fly Like An Eagle» gesungen.

18. Locarno oder Lugano?

Lugano finde ich chic.

19. Wenn Sie das Wort Romandie hören: Woran denken Sie?

An schöne Ausflüge am Bieler- und Neuenburgersee und ein kühles Glas Waadtländer Weisswein.

20. Was tun Sie am Wochenende zu wenig?

Zeitunglesen. Aber mein Mann Adrian ist ein Newsjunkie und hält mich auf dem Laufenden.

21. Welches hartnäckige Gerücht über Sie ist schlichtweg nicht wahr?

Manche Leute meinen, mir falle alles leicht.

22. Ihr Lieblingswitz?

Mit Witzen bin ich nicht so gut. Ich mag Zitate, zum Beispiel dieses hier: «Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur viel zu selten dazu.»

Catherine Steiner füllte den Fragebogen schriftlich aus.


Cabaret Divertimento: «Unser Sabbatical wird nicht lange dauern»

Cabaret Divertimento: «Unser Sabbatical wird nicht lange dauern»

Scheinwerfer aus, Kostüme versorgen: Das erfolgreichste Komikerduo der Schweiz macht Schluss. blue News durfte Manu Burkart und Jonny Fischer vor der Dernière ihres Programms «Sabbatical» in der Garderobe besuchen.

27.04.2022


Zurück zur Startseite