Nie wieder das mit dass verwechseln

Mark Salvisberg

25.6.2020 - 06:51

Ob das oder dass zum Zuge kommt, lässt sich ganz leicht überprüfen. 
Bild: Getty Images

Er wirkt fast belanglos, der Das/dass-Fehler. Unbedeutend ist er allerdings nicht, denn es sind verschiedene Wortarten im Spiel. Der Sprachpfleger mit einer Auslegeordnung – und einem Trick.

Ich hege den Verdacht, dass die meisten dieser Fehler aus Unachtsamkeit entstehen, wenn die Zeit drängt oder die Ablenkung gesiegt hat. Dann und wann mag auch der linke Ringfinger unmotiviert-reflexartig ein zweites Mal auf das s der Tastatur zucken.

Das Auseinanderhalten von das und dass ist etwas vom Einfachsten, schliesslich unterscheiden sich die beiden Wörter in ihren Funktionen deutlich. So deutlich wie etwa ein Gespräch und eine Sonnenbrille. Eine klassische Verwechslung «kann» also fast nicht stattfinden. Ein Blick in die Tagespresse belehrt mich jedoch eines Besseren.

Das – ein Pronomen mit vielen Gesichtern

Das Wort das zählt zu den Fürwörtern (Pronomen) und bezieht sich konkret auf eine Sache. Zu ihnen gehört auch der Artikel, hier der bestimmte sächliche: Er versuchte das Velo zu reparieren. In dieser Wortgruppierung dürften nach meiner Einschätzung die wenigsten Fehler vorkommen. Wer würde schon schreiben Er versuchte dass Velo zu reparieren?

Weitere Pronomenarten: Dies ist das Velo, das er zu reparieren versuchte (Relativpronomen). Und: Er schaute zum Velo im Schaufenster und meinte: Das oder keins (Demonstrativpronomen).

Manchmal verleitet einen allein die Aussprache zu einer S-Verdopplung im Schriftlichen: Das ist unmöglich! Hier wird das oft wie dass betont. In einer solchen Satzkonstellation ist dass aber nur in sehr spitzfindigen Fügungen vorstellbar wie: Dass ist unmöglich als bestimmter Artikel oder Dass ist nur denkbar als Konjunktion. – Dass als Subjekt? Sehr gesucht, Sie können das getrost vergessen.

Mit s oder ss? – Nun zur Nagelprobe

Finden Sie mit dem folgenden Kniff schnell heraus, ob das oder dass gilt: Der bestimmte Artikel das kann durch dieses ersetzt werden: Er versuchte das (oder: dieses) Velo zu reparieren. Ebenso das Demonstrativpronomen: Welches Velo will er? – Er will das da (oder: dieses da). Und als Relativpronomen kann man für das auch welches einsetzen: Dies ist das Velo, das (oder: welches) er zu reparieren versuchte.

Dass erzählt Geschichten

Die Konjunktion dass leitet im Gegensatz zu das einen Satz ein beziehungsweise verbindet Haupt- und Nebensatz, sie spricht zudem von Begebenheiten, verweist also nicht bloss auf ein bestimmtes Substantiv: Die Nachbarin weiss, dass wir nächsten Samstag alle für eine Woche in die Berge fahren. Wo dass steht, muss immer auch der Zusammenhang stehen.

Dass lässt sich im Weiteren durch kein anderes Wort sinnvoll ersetzen. Versuchte man es mit dem obigen Trick, sähe das ulkig aus: Die Nachbarin weiss, welches/dieses wir in die Berge fahren.

Fazit: Wenn in einem Ihrer Sätze ein das steht und ein Ersetzen durch dieses oder welches absurd erscheint, sollten Sie ernsthaft über ein dass nachdenken.

Zur Person: Mark Salvisberg war unter anderem als Werbetexter unterwegs. Der Absolvent der Korrektorenschmiede PBS überarbeitet heute
täglich journalistische Texte bei einer grösseren Tageszeitung.

Möchten Sie, dass der Sprachpfleger ein bestimmtes Thema behandelt? Senden Sie eine E-Mail an redaktion2@swisscom.com mit Betreff «Sprachpfleger».

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite