«2030 ist die gesamte Swisscom-Flotte emissionsfrei»

Res Witschi

31.3.2021

Elektroautos werden auch bei Unternehmen immer beliebter. Swisscom hat insgesamt rund 2400 Fahrzeuge im Einsatz. Die Umstellung auf alternative Antriebe steht an.
Bild: Swisscom

Bis 2030 stellt Swisscom die gesamte Fahrzeugflotte auf alternative Antriebe um. Jetzt fällt der Startschuss mit dem Kauf der ersten 100 Autos von Škoda.

Res Witschi

31.3.2021

Elektroautos und andere alternative Antriebe liegen im Trend. Laut auto-schweiz war 2020 mehr als jeder zehnte Neuwagen entweder ein Elektroauto oder ein Plug-in-Hybrid.

Der Trend hält auch im Business-Bereich Einzug. Immer mehr Schweizer Unternehmen setzen in ihren Flotten Fahrzeuge mit nachhaltigem Antrieb ein oder stellen gar den gesamten Betrieb um.

Genau das will auch Swisscom: Bis 2030 soll die gesamte Flotte emissionsfrei sein, sowohl Personenwagen als auch Nutzfahrzeuge. Damit dieser sportliche Plan gelingt, startet Swisscom jetzt mit den ersten 100 Fahrzeugen.

Die Qual der Wahl: Das passende Modell kommt von Škoda

In den Bereichen Energie, Gebäude und Produkte hat Swisscom in den letzten Jahren viele Projekte für mehr Nachhaltigkeit realisiert. Die Umstellung auf Elektromobilität ist nun ein logischer Schritt.

So naheliegend die Entscheidung zur E-Flotte, so wichtig das passende Modell. Schliesslich geht es um den Ersatz von rund 2400 Fahrzeugen. Nun ist die Wahl getroffen: der Škoda Enyaq.

Der Škoda Enyaq wird demnächst im Schweizer Markt eingeführt und erfüllt als erstes Elektroauto die Anforderungen von Swisscom.
Bild: Swisscom

Der SUV mit Elektroantrieb wird demnächst im Schweizer Markt eingeführt. Er basiert auf einer speziell für Elektrofahrzeuge entwickelten modularen Plattform und bietet modernste Technik, eine Schnelladefunktion der Batterie und verfügt über eine grosszügige Reichweite von bis zu 537 Kilometern. Saskia Günther, Leiterin des Nachhaltigkeitsteams, erklärt den Entscheid:

«Wir wären gerne früher gestartet, es gab aber noch keine geeigneten Fahrzeuge auf dem Markt. Mit dem Škoda Enyaq kommt nun ein Elektroauto auf den Markt, das unseren Anforderungen in Sachen Grösse, Komfort, Reichweite und Stil gerecht wird. Das Modell kann die bestehenden Personenwagen 1:1 ersetzen.»

Die Personenwagen machen denn auch den Löwenanteil der Flotte aus. Für den Ersatz der Nutzfahrzeuge wartet man noch auf die passende Lösung.

Mitarbeitende freuen sich

Direkt betroffen von der Umstellung sind vor allem die Mitarbeitenden, die die Autos künftig fahren. Ein Elektroantrieb ist zwar durchaus ein Fahrerlebnis Wert – eine Umstellung ist es trotzdem. Das Personal zieht aber mit, meint Saskia Günther:

«Das Angebot ist extrem gut angekommen. Ich habe viele persönliche Reaktionen erhalten. Ich bin stolz, dass wir bei Swisscom so viele Mitarbeitende haben, die bereit sind, gemeinsam diesen Schritt in Richtung Zukunft zu gehen.»

E-Flotte ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie

Bereits seit letztem Jahr ist Swisscom ein klimaneutraler Betrieb. Es können aber noch nicht ganz alle Emissionen im Unternehmen selbst eingespart werden. Deshalb werden derzeit rund 20 Prozent der Emissionen noch durch Klimaschutzprojekte kompensiert.

Auch Saskia Günther selbst freut sich über den Entscheid. Sie ist Head of Corporate Responsibility bei Swisscom.
Bild: Swisscom

Was noch nicht ist, soll aber noch werden. Die Fahrzeugflotte ist heute für rund die Hälfte dieser noch nicht reduzierten Emissionen verantwortlich. Die Umstellung auf Elektromobilität und alternative Antriebe ist damit ein wichtiger Schritt, um in Zukunft nicht nur klimaneutral zu sein, sondern fast gar keine Emissionen mehr zu verursachen.

Das ganze Interview mit der Leiterin des Nachhaltigkeitsteams, Saskia Günther, finden Sie hier.


Über den Nachhaltigkeitsblog

Hier erhalten Sie von Swisscom-Mitarbeitenden und Experten aktuelle Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil und für einen kompetenten Umgang mit neuen Medien. Wir porträtieren Unternehmen und Technologien, die innovative Lösungen für die gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit bieten. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie informiert. Das «blue News»-Portal ist eine Unternehmenseinheit der Swisscom (Schweiz) AG.

Res Witschi ist Delegierter für nachhaltige Digitalisierung bei Swisscom.
Bild: Swisscom