Schweizer Innovation für klimafreundlichen Güterverkehr gewinnt Award

#Von Res Witschi

6.5.2021

Nexxiot

Nexxiot

Die IoT-Innovation sorgt für einen effizienteren und klimafreundlicheren Güterverkehr. Bisher wurden weltweit rund 30'000 Tonnen CO2 eingespart. CEO Stefan Kalmund und Partner Daniel MacGregor freuen sich über den IoT Climate Award von Swisscom.

06.05.2021

Die Schweizer Firma Nexxiot macht mithilfe des «Internet of Things» den Güterverkehr weltweit effizienter und nachhaltiger. Für die smarte Erfindung hat das junge Team jetzt den IoT Climate Award von Swisscom gewonnen.

#Von Res Witschi

6.5.2021

Der Warentransport von A nach B ist für sieben Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich, Tendenz steigend. Der Schienenverkehr weist im Vergleich zu Lastwagen und Flugzeugen viele Vorteile für Umwelt und Gesellschaft auf. Doch die Kapazität der Schienennetze ist im Gegensatz zur Strasse begrenzt. Umso wichtiger ist eine optimale Auslastung und Effizienz.

Höchste Zeit also, den Güterverkehr effizienter und damit klimafreundlicher zu machen, hat sich das Schweizer Start-up Nexxiot  gedacht. Das Spin-off der ETH Zürich optimiert mit IoT-Technologie die Logistik von Cargo Transportzügen und hat dafür den IoT-Climate Award von Swisscom gewonnen.

Bessere Logistik dank IoT

Wie das funktioniert? Mithilfe des «Internet of Things» (IoT). Zur Anwendung der IoT-Lösung von Nexxiot bringen Bahnunternehmen das Hardware-Element «Globehopper» an ihren Wagons an. Dieses erfasst die gefahrenen Routen und sendet die Information an die cloudbasierten Datenplattformen von Nexxiot. Dort werden die Daten analysiert und automatisch effizientere Routen berechnet. Das Ergebnis: gleich viele Wagons transportieren mehr Güter klimafreundlicher.

So trug Nexxiot 2020 zur Einsparung von rund 30'000 Tonnen CO2 in über 160 Ländern bei. Das hat die Jury des IoT Climate Award überzeugt: «Wir sind beeindruckt von der hohen Wirkung für den Klimaschutz, der intelligenten Lösung zur Optimierung der Bahnlogistik und vom äusserst engagierten Team, für das neben dem Geschäft auch der Klimaschutz stark im Vordergrund steht», so der CEO von myclimate, Stephen Neff.

Intelligent heizen

Den zweiten Platz des diesjährigen IoT Climate Award gewinnt die Hinwiler Firma Belimo mit ihrem Heizungsmanager Energy ValveTM. Das Herzstück der Lösung sind intelligente Ventile, die den Wasserdurchfluss in Heizungssystemen automatisch optimieren. Ein cloudbasiertes Monitoring-System zeigt auf, wohin die Wärme in einem Gebäude fliesst und wo sie verschwendet wird. Aufbauend auf diesen Daten optimiert Energy ValveTM die Wärmeverteilung und sorgt so in Grossgebäuden weltweit für hohe Einsparungen von Energiekosten und Treibhausgasemissionen. Seit 2012 konnten dank dieser Lösung weltweit 31'055 Tonnen CO2 eingespart werden.

Belimo

Belimo

Das Herzstück des intelligenten Heizungsmanagers Energy ValveTM sind intelligente Ventile, die den Wasserdurchfluss in Heizungssystemen automatisch optimieren.

06.05.2021

Zuverlässig heizen

Der dritte Platz geht an Energie Zukunft Schweiz für ihr System LORALARM. Das Fernüberwachsungssystem steigert die Zuverlässigkeit von Heizanlagen wie Solarthermie oder Wärmepumpen. Es erkennt sporadisch auftretende Störungen in Echtzeit und sendet Alarmnachrichten an die Betreiberin oder den Betreiber der Anlage, sodass die Störung sofort behoben werden kann. Dadurch wird die Leistung der Heizanlage konstant gehalten und insgesamt gesteigert. Zudem wird so verhindert, dass bei einem Ausfall oder geringerer Heizleistung wegen einer Störung fossile Energien als Notlösung aktiviert werden.

Energie Zukunft Schweiz

Energie Zukunft Schweiz

Das Fernüberwachsungssystem LORAALARM steigert die Zuverlässigkeit von Heizanlagen wie Solarthermie oder Wärmepumpen.

06.05.2021

Mehr Innovation für den Klimaschutz

Mit dem IoT Climate Award zeichnet Swisscom Unternehmen aus, die herausragende Klimaschutzlösungen, gestützt auf das Internet of Things, anbieten. Städte werden dank IoT smarter, Gebäude energieeffizienter und Logistikprozesse effizienter. Swisscom hat sich das Klimaschutzziel gesetzt, zusammen mit ihren Kundinnen und Kunden bis 2025 netto 500'000 Tonnen CO2 einzusparen. Mit dem IoT Climate Award fördert Swisscom Innovationen, die zu diesem Ziel beitragen.

IoT Climate Award 2021

Swisscom hat den Award dieses Jahr zum zweiten Mal verliehen. Die Gewinner wurden aus 15 Bewerbungen ausgewählt, die 2020 insgesamt rund 70'000 Tonnen CO2 eingespart haben. Die diesjährige Jury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern von myclimate, Ericsson, Swisscom und Cadec, der Gewinnerfirma des IoT Climate Award 2020. Die Jury bewertet die Klimaschutzlösungen nach ihrem Innovationsgrad, ihrer Kundenfreundlichkeit sowie ihrem Beitrag zum Klimaschutz. Die Gewinnerfirmen erhalten eine Trophäe in Form eines Baumes sowie ein Preisgeld. Aufgrund des Versammlungsverbots wegen Covid-19 kann dieses Jahr kein Event zur Preisverleihung stattfinden.

Über den Nachhaltigkeitsblog

Hier erhalten Sie von Swisscom-Mitarbeitenden und Experten aktuelle Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil und für einen kompetenten Umgang mit neuen Medien. Wir porträtieren Unternehmen und Technologien, die innovative Lösungen für die gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit bieten. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie informiert. Das «blue News»-Portal ist eine Unternehmenseinheit der Swisscom (Schweiz) AG.

Res Witschi ist Delegierter für nachhaltige Digitalisierung bei Swisscom.
Bild: Swisscom