New Yorks Ex-Gouverneur Cuomo wegen Sexualdelikts angezeigt

sda

29.10.2021 - 10:20

Andrew Cuomo tritt zurück.
Andrew Cuomo muss vor Gericht.
Seth Wenig/Pool AP/dpa

Rund zwei Monate nach dem Rücktritt von New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo ist gegen ihn Strafanzeige wegen eines mutmasslichen Sexualdelikts gestellt worden. Der 63-Jährige hatte im August nach massiven Vorwürfen sexueller Belästigung sein Amt geräumt.

sda

29.10.2021 - 10:20

Wie US-Medien am Donnerstag (Ortszeit) unter Berufung auf Gerichtsdokumente berichteten, wird Cuomo beschuldigt, im Dezember 2020 in seiner Residenz einer Mitarbeiterin unter die Bluse gegriffen und ihre Brust berührt zu haben. Er habe dies getan, um das Opfer «zu erniedrigen und seine sexuellen Wünsche zu befriedigen», zitierten die Medien aus den Unterlagen.

Die Anwältin des demokratischen Politikers wies die Vorwürfe zurück. Die Strafanzeige sei nicht von der Frau selbst, sondern von einer Ermittlerin des Sheriff-Büros in Albany, der Hauptstadt des Bundesstaates, eingereicht worden.

Der zuständige Bezirksstaatsanwalt zeigte sich über die Vorgehensweise überrascht, denn üblicherweise sprechen sich Polizei und Staatsanwaltschaft vor einem solchen Schritt ab, wie es weiter hiess. Auch das mutmassliche Opfer sei zunächst nicht informiert worden. Die Mitarbeiterin hatte Cuomo zuvor öffentlich beschuldigt, sie seinerzeit sexuell belästigt zu haben. Der Ex-Gouverneur sei für den 17. November vor ein Gericht in Albany geladen worden, berichtete das Portal New York Focus.

Cuomo bestritt alles

Cuomo war nach zehn Jahren im Amt zurückgetreten. Eine Untersuchung von New Yorks Generalstaatsanwältin Letitia James kam zu dem Ergebnis, dass er mehrere Mitarbeiterinnen der Behörden des Bundesstaats sexuell belästigt habe. Cuomo bestritt die Vorwürfe.

Damals wurde im Repräsentantenhaus von New York auch ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn auf den Weg gebracht. James schrieb auf Twitter, die nun eingereichte Anzeige bestätige die Ergebnisse ihrer Untersuchung.

sda