US-Präsident

Trump warnt Iran vor Angriffen auf US-Soldaten im Irak

afp/twei

1.4.2020

Nach dem Tweet Donald Trumps scheint eine Lösung des Konfliktes zwischen den USA und dem Iran in weiter Ferne zu liegen. (Archivbild)
Bild: Keystone

Donald Trump hat erneut via Twitter ausgeteilt. Dieses Mal sein Ziel: der Iran, dem der US-Präsident im Falle eines Angriffes auf US-Soldaten im Irak harte Konsequenzen androhte.

US-Präsident Donald Trump hat den Iran vor Angriffen auf US-Soldaten im Irak gewarnt. Der Iran oder mit Teheran verbündete Milizen würden einen Angriff auf US-Soldaten oder Einrichtungen im Irak planen, schrieb Trump am Mittwoch im Kurzbotschaftendienst Twitter. «Wenn das geschieht, wird der Iran einen sehr hohen Preis bezahlen.» Trump nannte «Informationen und Überzeugung» als Grundlage für seinen Tweet. Genaueres blieb zunächst unklar.

In den vergangenen Wochen und Monaten waren im Irak immer wieder Raketen auf international genutzte Militärstützpunkte abgefeuert worden. Auch die US-Botschaft in Bagdad wurde wiederholt Ziel von Raketenangriffen. Washington macht dafür pro-iranische Milizen verantwortlich.

Der Konflikt zwischen den Erzfeinden USA und Iran hatte sich im Januar nach der gezielten Tötung des iranischen Generals Kassem Soleimani durch einen US-Drohnenangriff in Bagdad dramatisch verschärft. Washington begründete den tödlichen Angriff damit, dass Soleimani Anschläge auf US-Einrichtungen geplant habe.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite