Bundesrat will Einreiseregeln voraussichtlich nur moderat verschärfen

lmy

17.9.2021

Eine Meldung zeigt die Obligatorische Quarantaene bei der Einreise aus bestimmten Laendern an, bei der Ankunft am Flughafen Zuerich, aufgenommen am Mittwoch, 5. August 2020. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Die Einreise wird für Ungeimpfte schwieriger.
KEYSTONE

Heute beschliesst der Bundesrat, wie er die Einreiseregeln verschärfen will, und diskutiert erneut über die Gratistests. Einen Entscheid dazu dürfte es aber frühestens nächste Woche geben. Bundesrat Berset informiert um 15 Uhr.

lmy

17.9.2021

Der Bundesrat beschäftigt sich an seiner heutigen Sitzung nicht nur mit dem Import von Eiern und dem Tram in Genf, sondern auch mit Corona. Dabei stehen zwei Themen im Fokus: eine Verschärfung der Reiseregeln sowie das Ende der kostenlosen Gratistests.

Zu den Einreisebestimmungen fällt der Bundesrat gemäss «Blick» heute einen Entscheid – und zwar soll Gesundheitsminister Alain Berset eine sanfte Variante vorschlagen. Bei dieser müssten sich Ungeimpfte und Nichtgenesene vor der Einreise und nochmals vier bis sieben Tage danach testen lassen. Zudem müssen sie sich elektronisch registrieren. Ausnahmen gibt es für unter 16-Jährige und für Grenzgänger.

Auch eine Quarantäne von zehn Tagen steht zur Debatte. Daraus könnte man sich frühestens nach sieben Tagen mit einem negativen Test befreien. Die Wiedereinführung der Quarantänepflicht stiess in der Konsultation auf Widerstand, der Bundesrat will laut dem «Blick» darauf verzichten.

Parteien wollen weiterhin Gratistests

Die Gratistests dürften ebenfalls ein Thema sein: Ab Oktober sollen Ungeimpfte selber für ihre Tests bezahlen, wenn sie keine Symptome haben. Dagegen regt sich nun Widerstand aus dem Parlament. SP, Grüne, Mitte und SVP wollen die Gratistests fortführen. Nur die FDP unterstützt den Bundesrat noch voll und ganz.



Kommt die Regierung nun auf ihren Entscheid zurück? Gemäss «Blick» will der Bundesrat darüber nicht heute entscheiden, sondern erst nächste Woche.

Umfrage
Was hältst du vom geplanten Ende der kostenlosen Corona-Tests?