Daniel Koch gibt den Stab im BAG weiter

SDA

31.3.2020 - 14:03

Daniel Koch: «Das Ansteckungsrisiko kann nicht auf Null gesenkt werden»

Daniel Koch: «Das Ansteckungsrisiko kann nicht auf Null gesenkt werden»

Bei einem Virus, das so übertragen werde wie das Coronavirus, liessen sich Ansteckungen nie ganz verhindern – egal, welche Massnahmen getroffen werden. Das sagt Daniel Koch vom BAG vor den Medien.

31.03.2020

«Delegierter des BAG für Covid-19» ist die offizielle Bezeichnung von Daniel Koch, der auf allen Kanälen präsent ist. Morgen gibt er den Stab als Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten weiter an Stefan Kuster.

Vorweg: Daniel Koch bleibt der «Mr. Coronavirus». Er werde das Bundsamt für Gesundheit (BAG) weiterhin als Covid-19- Delegierter unterstützen und es in der Öffentlichkeit vertreten, wie das Amt am Dienstag mitteilte. Während der Dauer der Pandemie führe er seine bisherigen Aufgaben in der Bekämpfung dieses Virus weiter.

Auf den 30. April aber werde Koch nach zwölf Jahren an der Spitze der Abteilung Übertragbare Krankheiten des BAG pensioniert. Per morgen Mittwoch übergibt Koch deshalb an seinen Nachfolger Stefan Kuster. 

Der Neue hat in Toronto studiert

Kuster verfügt über ein abgeschlossenes Medizinstudium mit Habilitation und einen Doppelfacharzttitel in Allgemeiner Innerer Medizin und in Infektiologie. Er erlangte einen Master in Clinical Epidemiology and Healthcare Research der University of Toronto, den er mit einem Executive MBA ergänzte.

Koch berät und unterstützt in seiner Rolle als Covid-19-Delegierter Pascal Strupler, den Direktor des BAG, sowie die Taskforce des Amts zur Coronavirus-Pandemie. Koch wird das BAG auch weiterhin an den Medienkonferenzen des Bundes vertreten.

Die Bilder des Tages

Zurück zur Startseite