Virginie Masserey wechselt zum Kanton Waadt

mi, sda

11.11.2021 - 10:09

Virginie Masserey, Leiterin Sektion Infektionskontrolle BAG, spricht am Point de Presse des Bundes mit Fachexperten zum Coronavirus, am Dienstag, 5. Oktober 2021, in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)
Virginie Masserey wird das Bundesamt für Gesundheit im April verlassen. (Archiv)
Bild: Keystone

Virginie Masserey verlässt das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Die derzeitige Leiterin der Infektionskontrolle wird künftig das Waadtländer Gesundheitsamt leiten. 

mi, sda

11.11.2021 - 10:09

Virginie Masserey wechselt vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) zum Kanton Waadt. Die Waadtländer Regierung hat die derzeitige Leiterin Infektionskontrolle des BAG zur Generaldirektorin für Gesundheit des grössten Kantons der Westschweiz ernannt.

Der Wechsel erfolgt per 1. April 2022, wie die Waadtländer Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte. Die 56-jährige Masserey ist seit 2002 beim BAG tätig, wo sie verschiedene Positionen inne hatte. Bekannt wurde sie als Leiterin des Programms Infektionskontrolle und Impfung.

Masserey verfüge über langjährige Erfahrung im Bereich der öffentlichen Gesundheit, schreibt der Kanton Waadt. Sie ist promovierte Medizinerin und spezialisiert auf Pädiatrie und Infektionskrankheiten mit einem starken Interesse an Prävention. Anfang der 2000er-Jahre arbeitete sie mit den Ärzten ohne Grenzen und der Weltgesundheitsorganisation zusammen.

mi, sda