Wie der Schweizer Botschafter in Washington das Fanal und seine Folgen erlebt hat

Von Fabienne Berner, Christian Thumshirn und Philipp Dahm

11.9.2021

20 Jahre 9/11: Er war im Namen der Schweiz vor Ort, als das Entsetzliche geschah

20 Jahre 9/11: Er war im Namen der Schweiz vor Ort, als das Entsetzliche geschah

Christian Blickenstorfer ist Botschafter in Washington, als islamistische Terroristen die USA am 11. September 2001 angreifen: Wie er den Moment erlebte, erzählt der pensionierte Top-Diplomat im Gespräch mit «blue News».

10.09.2021

Christian Blickenstorfer ist Botschafter in Washington, als islamistische Terroristen die USA am 11. September 2001 angreifen: Wie er den Moment erlebt hat, was die Schweiz anbieten konnte – und wo Bern Ärger bekam, erzählt der pensionierte Top-Diplomat im Gespräch mit «blue News».

Von Fabienne Berner, Christian Thumshirn und Philipp Dahm

11.9.2021

Als unser Team bei der Wohnung in einer Gemeinde am Zürichsee ankommt, verlässt die Frau des pensionierten Diplomaten Christian Blickenstorfer gerade die Tiefgarage. Erst ganz am Ende des Interviews verrät der damalige Schweizer Botschafter in Washington, dass es sie war, die den Anschlägen vom 11. September 2001 am nächsten nahe war.

Weil ihr Mann seinen Posten am 13. August 2001 angetreten hat, ist auch sie erst seit Kurzem in Washington. Susanne Blickenstorfer ist gerade nahe dem Verteidigungsministerium im Auto unterwegs, als sie ein merkwürdig navigierendes Flugzeug entdeckt, das auf dem Boden einschlägt, als sie in einen Tunnel einfährt.

epa09444698 A handout photo made available on 16 September 2001 by the US Navy shows smoke pour from the southwest corner of the Pentagon after a hijacked commercial airliner crashed into the building, in Arlington, Virginia on 11 September 2001 (reissued 03 September 2021). On 11 September 2001, during a series of coordinated terror attacks using hijacked airplanes, two airplanes were flown into the World Trade Center's twin towers causing the collapse of both towers. A third plane targeted the Pentagon and a fourth plane heading towards Washington, DC ultimately crashed into a field. The 20th anniversary of the worst terrorist attack on US soil will be observed on 11 September 2021. EPA/Mark_D._Faram / NAVY VISUAL NEWS SERVICE HANDOUT HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES *** Local Caption *** 99291874
11. September 2001: Als an diesem sonnigen Dienstagmorgen ein Flugzeug in das Pentagon stürzt, ist die Frau des Schweizer Botschafters Christian Blickenstorfer gerade auf dem Highway unterwegs, der am Verteidigungsministerium in Washington vorbeiführt.
KEYSTONE

Da ist es 9:37 Uhr in Washington, 15:37 Uhr in der Schweiz. Zuvor sind um 8:46 Uhr und 9:03 Uhr zwei Flugzeuge in das World Trade Center in New York geflogen. Knapp vier Stunden nach dem Angriff auf das Pentagon wird in der Hauptstadt der Notstand ausgerufen.

America is under attack

Vier Stunden dauert es auch, bis Susanne Blickenstorfer im Chaos den eigentlich kurzen Weg zurück bewältigt hat: In Washington stehen alle Ampeln erst einmal auf Rot. In der Schweizer Botschaft ist die Reaktion dieselbe wie in der gesamten westlichen Welt: Fassungslosigkeit, Ungläubigkeit, Entsetzen.

Christian Blickenstorfer erinnert sich sehr präzise an jenen sonnigen Dienstag vor 20 Jahren, der an so vielen Orten so viel verändert hat. Der Diplomat selbst ist viel herumgekommen.

Top-Diplomat im Ruhestand: Christian Blickenstorfer am 10. September 2021 im Gespräch mit «blue News».
blue News

Kairo, Bangkok, Teheran und Riad waren seine vorherigen Auslandsposten. Und auch in Washington war der gebürtige Horgener schon stationiert: Blickenstorfer kennt also nicht nur die USA, sondern auch den Nahen Osten. Im Gespräch erzählt der Ex-Diplomat dann auch nicht nur, wie die Schweizer in Washington jenen denkwürdigen Tag erlebt haben.

Er gibt auch Einblick, wie die Stunden und Tage nach den Anschlägen verlaufen sind. Und nicht zuletzt hat Blickenstorfer durch seinen Werdegang und seine Erfahrungen auch die Expertise, die herausfordernde Aufgabe zu bewältigen, eine Bilanz zu ziehen – 20 Jahre nach 9/11.

Diese fünf Folgen der Attacke auf das World Trade Center sind kaum bekannt

Diese fünf Folgen der Attacke auf das World Trade Center sind kaum bekannt

Der Tag, an dem der Himmel über New York grau wurde: Die Bilder von 9/11 sind in das Gedächtnis ganzer Generationen eingebrannt. So manche Folge des Anschlags war dabei nicht vorhersehbar. Fünf Fakten im Video.

09.09.2021