Polizei räumt Skeptiker-Beiz und nimmt Betreiber fest

SDA/uri

31.10.2021 - 11:49

Un policier de la Police Cantonale Valaisanne photographie lors d'un controle routier lors de la presentation du renforcement des controles du trafic lourd (camion) ce lundi 16 novembre 2020 devant l'hospice du Col du Simplon. Depuis le 1er novembre 2020, la Police cantonale du canton du Valais a considerablement renforce ses controles poids lourds sur l'axe routier du Simplon afin d'y augmenter la securite routiere. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
In Zermatt sind drei Restaurant-Betreiber vorläufig festgenommen worden. Im Lokal war die Zertifikatspflicht nicht eingehalten worden. (Symbolbild)
Bild: Keystone

Regelmässig haben die Wirte einer Beiz in Zermatt gegen geltende Corona-Regeln verstossen. Jetzt hat die Polizei das Restaurant geräumt und die drei Betreiber vorläufig festgenommen.

SDA/uri

31.10.2021 - 11:49

Im Walliser Ferienort Zermatt hat die Polizei drei Betreiber eines Restaurants vorläufig festgenommen. Sie hatten sich der vom Kanton angeordneten Schliessung des Restaurants widersetzt. Der Betrieb hatte laut Polizei die Zertifikatspflicht nicht eingehalten.

Die Festnahmen erfolgten in Koordination mit der Staatsanwaltschaft, wie die Walliser Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Trotz wiederholter Sensibilisierung und Dialogs hätten sich die drei Restaurant- Betreiber der Anordnung widersetzt, ihr Restaurant zu schliessen.

Seit Mitte September müssen Restaurants das Covid-Zertifikat für Geimpfte, Getestete und Genesene verlangen. Mehrmals habe die Polizei seither festgestellt, dass die Betreiber des Restaurants die Zertifikatspflicht nicht umsetzten, sagte Polizeisprecher Mathias Volken der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Wegen Widerhandlung gegen die Covid-Verordnung seien die Betreiber bereits bei der Staatsanwaltschaft verzeigt worden, schrieb die Polizei nun. Am Freitag wurde den Wirtsleuten dann der Entscheid der Kantonsregierung eröffnet, das Restaurant zu schliessen. Die Zugänge zum Lokal wurden amtlich versiegelt.

Die Betreiber liessen sich aber davon nicht abhalten, weiterhin Gäste zu bewirten. Dies taten sie selbst dann nicht, als die Polizei mit Betonblöcken den Eingang zum Lokal verbarrikadierte. Bilder dieser Blöcke machen am Wochenende in den Sozialen Medien die Runde.

Am Sonntagvormittag war das Restaurant erneut geöffnet. Die Polizei kontrollierte erneut und nahm drei Betreiber vorläufig fest. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zwei Gäste auf der Terrasse des Restaurants. Gegen die Festgenommenen leiteten Staatsanwaltschaft und Polizei Ermittlungen ein.

SDA/uri