Airline gibt versehentlich 15'000 US-Dollar Rabatt

3.1.2019 - 18:10, tali

Für einige Kunden der chinesischen Airline Cathay Pacific ging das neue Jahr gut los.
Keystone

Zum Jahreswechsel bot die chinesische Airline Cathay Pacific Tickets zum Superpreis an – allerdings aus Versehen. Gegenüber ihren Kunden zeigt sich das Unternehmen trotzdem als fairer Verlierer.

Reiseblogger Gary Leff traute am Silvesterabend seinen Augen nicht: Nur 675 US-Dollar sollte der Hin- und Rückflug kosten, der von der Airline Cathay Pacific zwischen verschiedenen Städten in den USA und Vietnam angeboten wurde – und zwar in der Business Class.

Normalerweise kosten solche Flüge rund 16'000 US-Dollar, weiss der Reise-Experte, und ermahnte seine Leser, schnell, aber vorsichtig zu sein. Denn das das Neujahrsangebot der Airline zu schön war, um wahr zu sein, ahnte Leff bereits: «Da wir nicht sicher wissen, wie Cathay über solch niedrige Preisen denkt und das Angebot noch bereuen könnte, würde ich ein paar Tage warten, bevor ich die Reise weiterplane», empfahl er in seinem Blog «View From The Wing».

Das war so nicht geplant

Tatsächlich stellte sich das Superschnäppchen inzwischen als Superpanne heraus: So grosse Rabatte wollte die chinesische Fluggesellschaft eigentlich gar nicht geben. Dennoch zeigte sich Cathay Pacific als fairer Verlierer in diesem Deal: «Frohes 2019 euch allen», wünschte das Unternehmen am 2. Januar seinen Twitter-Followern, «und all denen, die eines unserer guten – sehr guten – Neujahrsangebote gebucht haben: Ja, wir haben einen Fehler gemacht, aber wir freuen uns darauf, euch mit den ausgestellten Tickets an Bord begrüssen zu dürfen.» Den Post versah Cathay Pacific mit den Schlagwörtern #promisemadepromisekept und #lessonlearnt, was so viel wie «Versprochen ist versprochen» und «Lektion gelernt» bedeutet.

Wie viele Reisewillige von dem Angebot profitiert haben, verriet die Airline nicht. Sie ist übrigens nicht die erste, die nach einem Fehler zu ihren Tiefstpreisen steht: Im August 2018 verschleuderte Hong Kong Airlines versehentlich Business-Class-Flüge von Los Angeles nach Asien und zurück für 560 US-Dollar. Auch United Airlines stellte 2007 keine Nachforderungen an Passagiere, die aufgrund einer verschobenen Dezimalstelle für rund 1'100 statt rund 11'000 US-Dollar in der Business Class von Los Angeles nach Auckland und zurück fliegen durften.

Die besten Airlines der Welt
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel