Facebook gibt sich mit Meta neuen Konzernnamen

SDA

28.10.2021 - 21:12

Aus Facebook wird Meta: Mark Zuckerberg gibt dem Imperium einen neuen Namen.
Keystone

Der in die Kritik geratene US-Internetriese Facebook gibt sich einen neuen Namen: Der Online-Konzern wird künftig Meta heissen. Damit soll die Schöpfung eines sogenannten Metaversums in den Vordergrund gestellt werden, eine kollektiv nutzbare virtuelle Welt.

SDA

28.10.2021 - 21:12

Die Online-Plattform Facebook selbst und Tochter-Dienste wie Whatsapp und Instagram werden ihre bisherigen Namen behalten, wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg am Donnerstag mitteilte. Meta wird als Dach für all diese und weitere Angebote dienen. «Unsere Apps und ihre Marken werden sich nicht ändern», sagte Zuckerberg bei einer jährlichen Entwicklerkonferenz.

Das Online-Magazin «The Verge» hatte bereits vergangene Woche berichtet, Facebook wolle sich einen neuen Namen geben. Die Pläne sorgten im Netz umgehend für Spott und Kritik. So wurde Facebook vorgeworfen, mit der Umbenennung von seinen Problemen ablenken zu wollen.

Dem Internetriesen wird bereits seit geraumer Zeit vorgeworfen, nicht ausreichend gegen die Verbreitung von Hassbotschaften und Mobbing auf seinen Plattformen vorzugehen, die Privatsphäre seiner Nutzer zu verletzen, als Lautsprecher für gefährliche Falschinformationen zu dienen und dem Wohlbefinden junger Internetnutzer zu schaden.

Zuletzt sorgten Enthüllungen der Whistleblowerin und früheren Facebook-Mitarbeiterin Frances Haugen für Aufsehen. Haugen wirft ihrem früheren Arbeitgeber vor, eigene Gewinne über die Sicherheit seiner Nutzer und das Gemeinwohl zu stellen. Facebook hat die Vorwürfe entschieden zurückgewiesen.

SDA