Fotowettbewerb zeigt die imposantesten Seiten des Wetters

tsch

16.11.2018

Farbenspiele im Nebel, ein Spiegel aus Salz und Szenen wie aus einem Film noir – beim «Weather photographer of year award» zeigen Fotografen aus aller Welt, wie faszinierend das Wetter ist. Jetzt wurden die Sieger des Fotowettbewerbs gekürt.

Schlechtes Wetter? Gibt es nicht. Man muss sich nur passend anziehen. Oder eine Kamera dabei haben. Der «Weather photographer of year award» zeigt, wie vielfältig und faszinierend das Wetter ist. Auch wenn es regnet, stürmt und schneit. Jetzt wurden die Sieger des weltweiten Fotowettbewerbs gekürt.



Mehr als 4000 Bilder wurden beim Wettbewerb eingereicht: Es sei ein qualitativ sehr guter Jahrgang gewesen, zitiert die BBC die Jury-Mitglieder. In der Tat: Die Einreichungen zeigten erstaunliche Phänomene – von zornigen Sturmwellen, über funkelnde Eisstrände bis zu mysteriösen Nebelszenen.

Die schönsten Wetterbilder des Jahres sehen Sie in unserer Bildergalerie. Das Siegerbild hat bei der Jury übrigens eingeschlagen wie ein Blitz: Es heisst «Electric Blackpool».

Die besten Bilder der «Sony World Photography Awards 2018»
Zurück zur Startseite