Polizei will Verdächtigen zu neuem Leichenfund in Hille befragen

dpa

15.3.2018

Ermittler der Spurensicherung arbeiten auf einem Gehöft, wo die Leiche eines 30-Jährigen gefunden wurde.
Bild: dpa / Stefanie Dullweber / Mindener Tagblatt

Was ist das Geheimnis hinter den drei Leichen? Im Mordfall in Ostwestfalen erhofft sich die Polizei Aufklärung vom Tatverdächtigen.

Im Mordfall von Hille erhofft sich die Polizei Aufklärung vom Tatverdächtigen. Sie will den 51-Jährigen mit dem Fund der beiden am Mittwoch entdeckten Leichen konfrontieren. Die Beamten hoffen, dass der Mann sich auch dazu äussert, teilte eine Sprecherin der Polizei Bielefeld am Donnerstagmorgen mit. Der 51-Jährige hatte zuvor zugegeben, einen 30-Jährigen auf dem Gehöft seines Nachbarn mit einem Hammer erschlagen zu haben. Die Leiche des 30-Jährigen hatte die Polizei vergangene Woche gefunden. Am Mittwoch fand sie dann die beiden anderen Toten auf dem Grundstück des Verdächtigen.

Ihre Identität soll am Donnerstag in der Obduktion geklärt werden. Möglich wäre, dass der 71 Jahre alte Eigentümer des Gehöfts und ein 65-Jähriger aus Hille die Opfer sind.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite