Sessellift-Unfall: Mann erliegt seinen Verletzungen

SDA

13.2.2020 - 08:57

Eine Person, die vergangene Woche beim Sessellift-Unglück auf dem Stoos-Fronalpstock SZ verletzt wurde, ist am Mittwoch ihren Verletzungen erlegen.
Source: KEYSTONE/URS FLUEELER

Ein 40-jähriger Mann, der letzte Woche beim Sessellift-Unglück auf dem Stoos SZ verletzt wurde, ist seinen Verletzungen erlegen. Die anderen Verletzten befinden sich auf dem Weg der Besserung.

Der Unfall hatte sich am vergangenen Donnerstag kurz nach 22 Uhr bei einer Spezialfahrt auf dem Stoos-Fronalpstock SZ ereignet. Ein mit vier Personen besetzter Vierersessel kollidierte auf der Talfahrt im Gebiet Charenstöckli mit einem von einem Pistenfahrzeug gespannten Seil.

Der Sessel stürzte rund zehn Meter ab. Eine Frau und drei Männer im Alter zwischen 33 und 40 Jahren wurden dabei erheblich bis lebensbedrohlich verletzt.

Wie die Kantonspolizei Schwyz nun mitteilte, ist der 40-jährige Mann am Mittwoch seinen Verletzungen erlegen. Der Mann aus dem Kanton Zürich befand sich in einem ausserkantonalen Spital. Die anderen Verunfallten, eine Frau und zwei Männer, befänden sich auf dem Weg der Besserung – und die beiden Männer etwa hätten das Spital verlassen können.

Weshalb der Sessel mit dem Seil des Pistenfahrzeugs in Berührung kam, wird noch untersucht. Die Staatsanwaltschaft Innerschwyz führt die Ermittlungen mit der Kantonspolizei Schwyz und mit der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust).

Zurück zur Startseite