Wingsuitpilot in Walenstadtberg tödlich verunglückt

ka, sda

15.9.2021 - 11:57

In Walenstadtberg SG ist ein 50-jähriger Australier bei einem Flug mit dem Wingsuit tödlich verunglückt. Er startete von einem in der Szene beliebten Absprungplatz namens "Fatal Attraction".
Keystone

In Walenstadtberg SG ist zwischen Montag- und Dienstagmittag ein 50-jähriger Wingsuitpilot abgestürzt. Der Australier wurde dabei tödlich verletzt. Den Unfall hatte niemand beobachtet, erst später wurde der Mann als vermisst gemeldet.

ka, sda

15.9.2021 - 11:57

Der Wingsuitpilot aus Australien hielt sich als Tourist in der Schweiz auf. Er sei im Gebiet Rinderstöllen alleine vom Absprungort «Fatal Attraction» gesprungen, teilte die St. Galler Polizei am Mittwoch mit.

Während des Flugs kollidierte er aus unbekannten Gründen mit dem Bergmassiv und stürzte ab. Am Dienstagmittag wurde er von Bekannten als vermisst gemeldet. Schliesslich fand ein Rega-Team bei einem Suchflug den Australier. Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des 50-Jährigen feststellen.

Den Flug mit dem Absturz hatte niemand beobachtet. Es komme immer wieder vor, dass Wingsuitpiloten alleine unterwegs seien, erklärte Polizeisprecher Florian Schneider auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Nach einem ersten geglückten Flug sei der Australier nochmals zum Absprungort zurückgekehrt und nach dem zweiten Start verunglückt.

ka, sda