Zentralschweiz

Drei Personen auf Fussgängerstreifen angefahren

rl, sda

13.11.2020 - 13:28

In der Zentralschweiz sind drei Personen auf Fussgängerstreifen angefahren und verletzt worden. (symbolbild)
In der Zentralschweiz sind drei Personen auf Fussgängerstreifen angefahren und verletzt worden. (symbolbild)
sda

In der Zentralschweiz sind am Freitag bei zwei Unfällen drei Passanten auf einem Fussgängerstreifen angefahren und verletzt worden. Ein Fussgänger erlitt in Steinhausen ZG lebensbedrohliche Verletzungen, in Küssnacht SZ wurde eine Frau erheblich und ein Mann leicht verletzt.

In Steinhausen übersah um 9.15 Uhr ein Autofahrer einen 74-jährigen Mann, der auf einem Fussgängerstreifen die Hinterbergstrasse überquerte. Der Mann sei frontal erfasst und weggeschleudert worden, teilten die Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Er sei in kritischem Zustand von der Rega in ein ausserkantonales Spital gebracht worden.

Der genaue Unfallhergang sei noch nicht geklärt, hiess es weiter. Der Autofahrer habe seinen Führerausweis abgeben müssen. Er müsse zudem eine Blut- und Urinprobe machen.

Weniger als zwei Stunden früher hatte ein Autofahrer eine 19-jährige Frau und einen 20 Jahre alte Mann auf der Haltikerstrasse in Küssnacht angefahren. Auch diese beiden Personen verunfallten auf dem Fussgängerstreifen.

Die Frau wurde erheblich verletzt, der Mann leicht. Die beiden Verletzten wurden gemäss der Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Die Strasse blieb während drei Stunden gesperrt.

Zurück zur Startseite

rl, sda