Auszeichnung

Lucien Rahm mit Urner Medienpreis ausgezeichnet

SDA

26.10.2020 - 15:00

Die beiden Ausgezeichneten: Lucien Rahm und Elisa Hipp.
Source: PD

Der Urner Medienpreis 2020 geht an Lucien Rahm für seinen Beitrag «Urner Jodler erklingen auf Netflix». Elisa Hipp vom «Urner Wochenblatt» erhält den erstmals verliehenen Urner Medienförderpreis. Beide Auszeichnungen sind mit 1'000 Franken dotiert.

Rahms Beitrag erschien im März in der «Urner Zeitung», wie die Genossenschaft Pro Journalismus Uri am Montag mitteilte. Er ging der exotischen Verbindung eines Urner Jodellieds mit einer amerikanischen Netflix-Serie nach und verdichtete seine Erkenntnisse in einer Geschichte.

Der Medienförderpreis erhielt Hipp für das Projekt «Ds Uristiärli – Urner Sagen für Kinder erzählt». Ihr Projekt sei weniger journalistisch ausgerichtet, befasse sich aber originell mit der Nutzung neuer Meiden für Kinder, heisst es weiter.

Insgesamt waren bei der Jury der Genossenschaft Pro Journalismus Uri 26 Beiträge eingereicht worden. Wegen der Coronasituation wurde entschieden, auf eine öffentliche Verleihung der Medienpreise zu verzichten.

Zurück zur Startseite

SDA