Neues Zahnmedizin-Zentrum wird ganz «grün»

uj, sda

5.2.2021 - 17:01

Das Zentrum für Zahnmedizin der Universität Zürich erhält einen neuen Bau ganz aus Holz. (Archivbild)
Keystone

Wie das neue Zentrum für Zahnmedizin (ZZM) der Universität Zürich aussehen wird, ist nun klar: Die kantonale Baudirektion hat sich für einen «innovativen Holzbau» entschieden, dessen wesentliches Merkmal die ökologische Bauweise ist.

Weitere Merkmale des Projektes «Light Rack» sind Photovoltaik in der Fassade und auf dem Dach, eine Dachbegrünung und ein Regenwassermanagement, wie die Baudirektion am Freitag mitteilte.

Der Entwurf stammt von der Arbeitsgemeinschaft Boltshauser Architekten / Drees & Sommer aus Zürich. Sie setzte sich in einem Projektwettbewerb gegen 14 weitere Teams durch. Insgesamt hatten sich 46 Teams beworben, von denen 15 vom Preisgericht zum Wettbewerb zugelassen worden waren.

Fünf Geschosse und viel Grün

Das ausgewählte Gebäude überzeugte die Jury durch seine kompakte Form. Der fünfgeschossige Bau umfasse zusammen mit den historischen Bestandsbauten einen grosszügigen Grünraum, welcher der Nachbarschaft als Begegnungsort zugutekomme und einen Beitrag zum Lokalklima leiste. Dazu komme ein grüner Innenhof, der verschiedene Funktionen erfülle.

Die Universität Zürich hat das kantonale Hochbauamt mit der Weiterentwicklung des Projekts beauftragt. Dazu gehört die detaillierte Ausarbeitung der Kosten und Termine.

Der Neubau soll auf dem heutigen Areal des Kinderspitals in Hottingen entstehen. Er ersetzt den Standort im Hochschulgebiet Zürich Zentrum, der teilweise einer dringenden Instandsetzung bedarf, wie es in der Mitteilung weiter hiess.

Zurück zur Startseite

uj, sda