Umverkehr lanciert «Stadtklima-Initiativen» in Zürich

falu, sda

28.4.2021 - 11:45

Zur Lancierung der "Stadtklima-Initiativen" haben die Initianten am Mittwoch den roten Teppich für Velos über Autos ausgebreitet.
Keystone

Die verkehrspolitische Umweltorganisation Umverkehr hat am Mittwoch zwei «Stadtklima-Initiativen» lanciert. Zehn Prozent der Stadtzürcher Strassenfläche sollen in Grünräume sowie Platz für Fuss-, Velo- und öffentlichen Verkehr umgewandelt werden.

falu, sda

28.4.2021 - 11:45

Unter dem Motto «Bäume statt Asphalt» fordern die Initiative für ein gesundes Stadtklima ("Gute-Luft-Initiative") und die Initiative für eine zukunftsfähige Mobilität ("Zukunfts-Initiative"), dass während zehn Jahren pro Jahr ein Prozent der Strassenfläche umgewandelt wird. Damit soll die Stadt an den Klimawandel angepasst und für Hitzewellen fit gemacht werden, wie Umverkehr am Mittwoch mitteilte.

Anlässlich der Lancierung haben die Initianten im Kreis 2 einen roten Teppich mit Velo-Symbol über parkierte Autos ausgebreitet. Zu den Initianten gehören neben Umverkehr die Grünen, Jungen Grünen, SP und Juso, die Partei Integrale Politik, Pro Velo Kanton Zürich, Klimastadt Zürich, die Greenpeace Regionalgruppe Zürich sowie der WWF Kanton Zürich.

Die «Stadtklima-Initiativen» sind laut Mitteilung eine nationale Kampagne mit lokalem Schwerpunkt. In St. Gallen und Basel wurden sie bereits lanciert, nun sollen neben Zürich auch Winterthur, Genf und Bern folgen.