«Grandios, gigantisch, galaktisch»

Die Presseschau zum Frankfurter Triumph in Sevilla

lbe

19.5.2022

Frankfurt – Rangers 1:1 (6:5 n.P.)

Frankfurt – Rangers 1:1 (6:5 n.P.)

Eintracht Frankfurt gewinnt als erster deutscher Klub die Europa League. Die Mannschaft mit dem Schweizer Djibril Sow setzt sich im Final gegen die Glasgow Rangers im Penaltyschiessen 5:4 durch.

18.05.2022

Während sich in Deutschland die Superlative überschlagen, ist die Enttäuschung in Grossbritannien riesig. Die Pressestimmen nach dem dramatischen Europa-League-Final zwischen Frankfurt und den Rangers.

lbe

19.5.2022

🇩🇪 Deutschland

«FAZ»: «Die grosse Fiesta der Eintracht. Grandios, gigantisch, galaktisch. Die Eintracht bejubelt den Titel in der Europa League. In einem epischen Finale gegen die Glasgow Rangers in Sevilla setzen sich die Frankfurter im Elfmeter-Drama durch.
(...) Grandios, gigantisch, galaktisch. So hatte sich Kapitän Sebastian Rode diesen epischen Fussballabend am 18. Mai vorgestellt – und so ist es tatsächlich gekommen. Im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán ist der grosse Sehnsuchtstraum Wirklichkeit geworden. Europa-League-Sieger 2022: Eintracht Frankfurt. Champions-League-Starter 2022: Eintracht Frankfurt.»

«Spiegel»: «Kevin Trapp war gerade zur Frankfurter Klublegende geworden. Kurz vor Ende der Verlängerung hatte der Eintracht-Keeper mit einer irrwitzigen Beinabwehr gegen Ryan Kent vom Rangers FC pariert (118. Minute), drei Minuten später fast lässig einen Freistoss von Glasgows Kapitän James Tavernier aus dem Winkel gekratzt. Und dann, im Elfmeterschiessen, war Trapp es gewesen, der den entscheidenden Strafstoss pariert hatte. (....) Am RTL-Mikrofon ging Trapps Blick weg von sich, hin zu den Mitspielern, zu den Fans: ‹Wir sind alle die Helden. Schau dir das an›, deutete der Matchwinner ins weite Rund.»

«Süddeutsche Zeitung»: «Ins Herz von Europa. Eintracht Frankfurt gewinnt nach Elfmeterschiessen gegen die Rangers aus Glasgow die Europa League in einer Nacht von Sevilla, an die sich alle Beteiligten noch lange erinnern werden.»

«Sport1»: «Da ist das Ding für die Frankfurter! Ein historischer Thriller-Sieg! Was für eine Nacht! Grenzenlose Freude für die Eintracht unter dem Nachthimmel von Sevilla. In einem wahren Finalthriller setzt sich die SGE im Elfmeterschiessen mit 5:4 gegen die Glasgow Rangers durch, nachdem zuvor in 120 Minuten kein Sieger festgestellt werden konnte.»

🇬🇧 Grossbritannien

«The Herald»: «Die Glasgow Rangers erleben bei der Niederlage gegen Eintracht Frankfurt einen ‹so nah und doch so fern›-Moment für den schottischen Fussball. Der Klub aus Ibrox war 20 Minuten davon entfernt, schottische Fussball-Geschichte mit dem ersten internationalen Titel seit 50 Jahren zu schreiben.»

«The Scottish Sun»: «Cruella Sevilla (Grausames Sevilla). Rangers scheitern nach Niederlage im Elfmeterschiessen an der letzten Hürde»

«Daily Record»: «Wie unbarmherzig können sich Träume in Albträume verwandeln. Der märchenhafte Einzug ins Finale der Europa League fand für die Rangers in Sevilla das grausamste Ende.»

«The Guardian»: «Am anderen Ende des Sánchez-Pizjuán-Stadions tobten die Fans der Eintracht, die einen aussergewöhnlichen, unerwarteten Lauf hingelegt hatte. Die Fans der Rangers hingegen verstummten zum ersten Mal. Doch diejenigen, die geblieben waren, applaudierten den Spielern, die alles gegeben hatten und nun gebrochen waren, weil ihnen eine einmalige Chance entrissen worden war.»

«Daily Mail»: «Es endete mit Herzschmerz, aber was für eine herausragende Reise die Rangers in dieser Saison in Europa hingelegt haben ... diejenigen, die in Sevilla dabei waren, werden noch jahrelang Geschichten davon erzählen.»

International

🇨🇭 «Tages-Anzeiger»: «Djibril Sow gewinnt mit Eintracht Frankfurt die Europa League. Der Schweizer Nationalspieler siegt mit den Deutschen im Final gegen die Glasgow Rangers 5:4 nach Penaltyschiessen.
(...) Sow ist nach Ciriaco Sforza (1996 mit Bayern) und Stéphane Henchoz (2004 mit Liverpool) der dritte Schweizer Nationalspieler, der die Europa League oder deren Vorgänger, den Uefa-Cup, gewinnt. Sie alle drei standen dabei auch im Einsatz. Sforza siegte fünf Jahre später auch noch in der Champions League, diesmal aber ohne gespielt zu haben, was 2013 und 2019 auch Xherdan Shaqiri gelang.»

🇨🇭 «Blick»: «Was für ein Krimi! Die Eintracht schlägt die Rangers im Elfmeterschiessen und ist Europa-League-Sieger. Held des Spiels: Frankfurts Goalie Kevin Trapp.»

🇪🇸 «Mundo Deportivo»: «Nach einem hart umkämpften Spiel, das nach 90 Minuten und 30 Minuten Verlängerung mit einem Unentschieden endete, entschied ein Elfmeterschiessen über den kontinentalen Titel zugunsten des Bundesligavertreters. Es ist 42 Jahre her, dass die Eintracht zuletzt einen europäischen Titel gewonnen hat.»

🇪🇸 «Marca»: «Im Wohnzimmer des Königs der Europa League hat Eintracht Frankfurt sich mit einem K.o. gekrönt.»

🇪🇸 «ABC»: «Frankfurts Präsident beschwerte sich über die Grösse des Stadions, aber das war völliger Unsinn. Die Leute hätten nicht mal ins Maracanã gepasst. Laut Schätzungen waren über 200'000 Fans in Sevilla.»

🇪🇸 «Sport»: «In einem Finale ohne viel Talent und mit gähnend langweiligen Abschnitten hat sich Eintracht Frankfurt, Schrecken des FC Barcelona im Viertelfinale, die Europa League gesichert.»

🇦🇹 «Kurier»: «Fünf Minuten vor Mitternacht begann die Fiesta in Sevilla – aber nur für die Eintracht aus Frankfurt. Nach dem Elferkrimi gegen die Rangers fiel der Druck ab, es wurde ausgiebig gefeiert.»

🇦🇹 «Kronen Zeitung»: «Oliver Glasner hat als erst dritter österreichischer Trainer nach Bela Guttmann und Ernst Happel einen Fussball-Europacup-Titel gewonnen. Der 47-jährige Salzburger durfte sich am Mittwochabend im Endspiel der Europa League in Sevilla mit Eintracht Frankfurt über einen 5:4-Sieg im Elfmeterschiessen über die Glasgow Rangers freuen und fixierte damit gleich in seinem ersten Jahr bei seinem neuen Club den grössten Erfolg seiner bisherigen Coaching-Karriere.»

Mehr zum Europa-League-Final

Frankfurt Spieler stürmen die Pressekonferenz von Oliver Glasner

Frankfurt Spieler stürmen die Pressekonferenz von Oliver Glasner

Eintracht Frankfurt gewann am Mittwoch die Europa League. Die Spieler des deutschen Vereins stürmten die Pressekonferenz ihres Trainers Oliver Glasner, um den Titel gebührend zu feiern!

19.05.2022

Sow: «Das Schönste kommt morgen in Frankfurt»

Sow: «Das Schönste kommt morgen in Frankfurt»

Djibril Sow glaubt, dass er Frankfurts Europa-League-Sieg erst in ein paar Wochen richtig realisieren kann. Der Schweizer freut sich zudem unheimlich auf die Rückkehr in die Stadt am Main.

18.05.2022

Rode: «Es ist einfach unglaublich»

Rode: «Es ist einfach unglaublich»

Frankfurts Sebastian Rode ist nach dem Gewinn der Europa League aus dem Häuschen. Jetzt soll erstmal nur gefeiert werden.

18.05.2022

Europa League: Jubel in Frankfurt nach Sieg von Eintracht

Europa League: Jubel in Frankfurt nach Sieg von Eintracht

Nach dem 5:4-Sieg von Eintracht Frankfurt gegen die Glasgow Rangers in der Europa Legaue in Sevilla, feiern etwa 50.000 Fans ausgelassen beim Public Viewing im Stadion der Mainmetropole. Ein Elfmeterschiessen entscheidete letztendlich über den Aus

19.05.2022