Alphonso Davies: Bayerns neue Wunderwaffe?

8.1.2019 - 11:04, pat

Der 18-jährige Alphonso Davies ist Kanadas Fussballer des Jahres.
Bild: FC Bayern TV

In Kanada ist Alphonso Davies bereits mit 18 Jahren ein Star, nun soll er bei Bayern München den nächsten Schritt machen. Den Vertrag hat er bereits im Sommer unterschrieben, das Training beim Rekordmeister nahm er Ende November auf. Seit dem 1. Januar ist er offiziell Profi bei Bayern München.

Im Winter-Trainingslager in Doha hat Davies bereits in den ersten Trainings einen guten Eindruck hinterlassen. Coach Niko Kovac spricht in der Münchner «Abendzeitung» vom «riesigen Potenzial». Auch andere Mannschaften hätten Davies auf dem Radar gehabt, «wir sind nur schneller gewesen». Doch jetzt müsse Davies erst mal die Sprache lernen. Aber auch ohne Deutschkenntnisse hat er sich «gut zurechtgefunden in der Mannschaft». Dass der junge Kanadier nun in München ist, hat laut Kovac nur einen Grund: «Wir brauchen Qualität, deshalb ist er hier.»

Auch Bayern-Präsident Uli Hoeness äusserte sich bei «Sport Bild» positiv über den Neuzugang. «Ich habe ihn noch nie spielen sehen. Aber er wird eine Bombe, habe ich gehört. Da vertraue ich meinem Sportdirektor.» Den Transfer hat Sportdirektor Hasan Salihamidzic eingefädelt.

Das ist Bayerns Mega-Talent

Alphonso Davies? Noch nie gehört. So dürfte es vielen Fussballfans in unseren Breitengraden ergehen. Doch das «Wunderkind» wurde schon seit längerer Zeit von Topklubs gescoutet. Am 2. November feierte Davies seinen 18. Geburtstag. Im Dezember gewann der Angreifer die Auszeichnung «Kanadas Fussballer des Jahres». Für die Vancouver Whitecaps erzielte er in der abgelaufenen Saison in 31 Spielen acht Tore und lieferte 11 Vorlagen. Damit war er der zweitbeste Skorer seiner Mannschaft. Sein Debüt in der amerikanischen MLS feierte Davies mit 15 Jahren, acht Monaten und 15 Tagen.

Auch in der Nationalmannschaft hat Bayerns Zehn-Millionen-Transfer bereits seine Spuren hinterlassen. Mit 16 Jahren debütierte er für Kanada, inzwischen hat er neun Spiele auf dem Buckel. 2017 beim CONCACAF Gold Cup (dem Pendant zur Europameisterschaft für Teams aus Nord-, Zentralamerika und der Karibik) traf er gleich im ersten Spiel doppelt. Damit ist er nicht nur der jüngste Torschütze der kanadischen Nationalmannschaft, sondern auch der jüngste Torschütze in der Geschichte des Gold Cups.

In München drosselt man die Erwartungen

Salihamidzic will Davies langsam an die Mannschaft heranführen. «Grundsätzlich ist er ein Riesentalent. Er ist ein Super-Junge, ein Super-Charakter. Er ist hungrig und will zeigen, was er kann.» Aber es sei ganz wichtig, dass man ihm die nötige Zeit gebe, sich an die Bundesliga zu gewöhnen. «Wir werden auf Alphonso aufpassen, keinen Hype um ihn machen», so der Sportdirektor weiter. Im Fussball gibt es genügend Beispiele von jungen Spielern, die als Wunderkinder gehandelt wurden, um dann nach einiger Zeit in der Versenkung zu verschwinden.

Dass man aber auch mit 18 Jahren in der Bundesliga einschlagen kann, das beweist in dieser Saison Jadon Sancho von Borussia Dortmund. Der Flügelflitzer, der im Sommer 2017 aus der ManCity-Jugend zum BVB stiess, entwickelte sich unter Lucien Favre zum Stammspieler. In der Liga hat er in der Vorrunde in 17 Spielen (zehn Mal Startelf) bereits sechs Tore erzielt und acht weitere vorbereitet. Und auch in der Champions League hat Sancho bereits getroffen. Am 12. Oktober 2018 debütierte Sancho in der englischen Nationalmannschaft. Ob Davies bei Bayern genau so einschlagen wird?

Bayern-Spieler über ihren neuen Teamkollegen

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel