«Wir könnten den Durchbruch eines Spielers vom Kaliber Messi erleben»

pat

23.5.2019

Zbigniew Boniek, Präsident des polnischen Fussballverbands, freut sich auf die U-20-WM im eigenen Land.
Bild: Getty

Heute Donnerstag beginnt die U-20-WM in Polen. Das Turnier ist ein Schaufenster für die Stars von Morgen. Der Präsident des polnischen Fussballverbands ist überzeugt, dass dem einen oder anderen der Durchbruch gelingt.

Der 63-jährige Zbigniew Boniek ist einer der erfolgreichsten Fussballer der polnischen Geschichte und amtet in seinem Heimatland seit Oktober 2012 als Präsident. «FIFA.com» hat der ehemalige Spieler von Juventus Turin vor Turnierbeginn ein Interview gegeben und die Bedeutung für die Spieler hervorgehoben.

«Das Turnier stellt für die Spieler einen enorm wichtigen Moment ihrer Karriere dar. Für die meisten ist es das erste grosse Turnier. Sie werden also ihre ersten Interviews geben und zum ersten Mal bei Pressekonferenzen sein. Sie stehen zum ersten Mal im Rampenlicht. Daher wird dies einer der denkwürdigsten Momente ihrer Karriere.»


«Es könnte durchaus sein, dass wir den Durchbruch eines neuen Spielers vom Kaliber eines Messi, Ronaldo, Lewandowski oder Kane erleben.»

Zbigniew Boniek, Präsident des polnischen Fussballverbands

Er selbst habe zwar nie an einer U-20-WM gespielt, dafür an einer U-18-EM. Er erinnere sich noch an jeden einzelnen Moment dieses Turniers. «Die Erinnerungen und Erfahrungen, die man als junger Mensch sammelt, sind besonders intensiv. Sie bleiben uns ein Leben lang erhalten und lassen sich nicht ausradieren», sagt Boniek. Er ist überzeugt, dass viele Spieler ähnliche Erinnerungen an Polen 2019 haben werden.

Es gibt 631 Spieler, die an einer U-20-WM teilgenommen haben und Jahre später auch bei der «richtigen WM» dabei waren. 14 von ihnen haben beide Turniere gewonnen. Darunter auch der amtierende Weltmeister Paul Pogba aus Frankreich. Es ist deshalb nicht aus der Luft gegriffen, wenn Boniek sagt: «Es könnte durchaus sein, dass wir den Durchbruch eines neuen Spielers vom Kaliber eines Messi, Ronaldo, Lewandowski oder Kane erleben. Ich glaube fest daran, dass das bei diesem Turnier passieren wird.»

Oktober 2015: Zbigniew Boniek freut sich gemeinsam mit Robert Lewandowski über die geglückte Qualifikation zur EM 2016.
Bild: Getty

Die U-20-WM im Überblick

▶ Zeitraum: 23. Mai bis 15. Juni 2019

▶Teams: 24 Mannschaften, verteilt auf sechs Gruppen

▶ Spiele: 52 Begegnungen

▶ Eröffnungsspiel: Polen – Kolumbien, Łódź Stadium, 23. Mai, 20.30 Uhr

Alles Wissenswerte rund um die U-20-WM finden Sie hier

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport