Liverpool

Erneute Abschiedsgerüchte: Muss Shaqiri einem Verteidiger Platz machen?

jar

27.11.2020

LIVERPOOL, ENGLAND - OCTOBER 31: Xherdan Shaqiri of Liverpool during the Premier League match between Liverpool and West Ham United at Anfield on October 31, 2020 in Liverpool, England. Sporting stadiums around the UK remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Chloe Knott - Danehouse/Getty Images)
Xherdan Shaqiri fällt derzeit mit einer Muskelverletzung aus.
Bild: Getty Images

Im Sommer rechnete wohl jeder damit, dass Xherdan Shaqiris Zeit in Liverpool vorüber ist. Doch der Schweizer blieb und wurde zuletzt wieder wichtiger für Jürgen Klopps Mannschaft. Nun könnte Shaq trotzdem auf dem Abstellgleis landen.

246 Minuten stand Xherdan Shaqiri in dieser Saison für Liverpool auf dem Platz. Das klingt im ersten Augenblick nicht nach viel. Doch es fehlen nur noch weitere 18 Minuten, dann hat der Zauberwürfel schon häufiger gespielt als in der kompletten letzten Spielzeit. Die letzten beiden Partien verpasste Shaqiri wegen einer Muskelverletzung, sonst hätte er die 263 Minuten aus der Vorsaison wohl schon jetzt getoppt.



Zu behaupten, Shaqiri wäre schon ganz nah an der Startelf, wäre vermessen. Doch er liess seine Klasse schon mehrmals aufblitzen und erhielt auch immer wieder ein Lob von Trainer Jürgen Klopp. So etwa nach seinem Geniestreich im Spiel gegen West Ham, wo der Linksfuss Ende Oktober das Siegtor der «Reds» von Diogo Jota mit einem Zuckerpass vorbereitete.

«Im Moment ist es nicht schwierig, Diogo und Shaq einzuwechseln, denn sie sind in aussergewöhnlicher Form. Offensichtlich…», sagte Klopp damals und schenkte dem Offensivmann danach auch im Top-Spiel gegen ManCity während 30 Minuten das Vertrauen. Nachdem der Schweizer wenige Tage zuvor in der Champions League beim 2:0-Sieg gegen Midtjylland erstmals seit Dezember 2019 wieder einmal durchspielen durfte – und prompt zu überzeugen wusste.



Grosse Verletzungssorgen 

Auf einmal scheint Shaqiri für die «Reds» wieder wichtig zu sein. Dabei hatten einige Zeitungen seinen Abgang aus Liverpool anfangs Oktober bereits als fix vermeldet. Nun spekulieren englische Medien aber bereits wieder über einen baldigen Abschied des 29-Jährigen.

Grund dafür sind die zahlreichen Verletzten im Team. Vor allem in der Verteidigung hat Liverpool ein grosses Problem. Die beiden Stamm-Innenverteidiger Virgil van Dijk und Joe Gomez dürften noch monatelang ausfallen, weshalb die «Reds» im Januar aufrüsten wollen. Um das nötige Kleingeld zu generieren, sollen zwei Spieler verkauft werden, glaubt der «Daily Express» zu wissen. Laut der Zeitung steht neben Divock Origi auch Shaqiri auf der Abschussliste.

Der Vertrag des 83-fachen Nationalspielers läuft noch bis 2023. Trotzdem scheint es weiterhin alles andere als sicher, dass Shaqiri den Vertrag in Liverpool auch erfüllt. Immerhin konnte er in den letzten Wochen wieder etwas Werbung in eigener Sache betreiben.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport