YB-Noten

YB-Noten in Sofia: Laufwunder Hefti und Garcia überragen – Elia und Ngamaleu unglücklich

Von Syl Battistuzzi

26.11.2020

YB gewinnt im dichten Nebel von Sofia gegen CSKA 1:0

YB gewinnt im dichten Nebel von Sofia gegen CSKA 1:0

Die Young Boys befinden sich in der Europa League auf Kurs Richtung Sechzehntelfinals. Die Berner gewinnen das vierte Gruppenspiel bei CSKA Sofia 1:0 und behaupteten sich auf dem 2. Platz.

26.11.2020

YB holt einen weiteren Sieg in der Europa League. Am Donnerstag besiegten die Berner auswärts ZSKA Sofia verdient mit 1:0 und sind weiter im Geschäft. Die YB-Spieler in der Einzelkritik.

Bewertungsschlüssel
6 Sackstark
5 Gut
4 Genügend
3 Schwach
2 Sehr schwach
1 Unterirdisch


Hier geht's zum Matchbericht



Ø  5

Torhüter

David von Ballmoos

Hat im ganzen Spiel dank seiner souveränen Abwehrkollegen nur wenig zu tun. Nur einmal ist er bei einem Freistoss gefordert. Die Aufgabe erledigt er problemlos. Ansonsten erlebt von Ballmoos einen ruhigen Abend.


Ø  5.5

Rechtsverteidiger

Silvan Hefti

Stürmt von der ersten Minute an regelrecht über seine rechte Abwehrseite. Vor allem in der ersten Halbzeit findet man den 23-Jährigen fast nur in der gegnerischen Platzhälfte. Auch seine Defensivarbeit verrichtet Hefti tadellos. Seine Vorlage zum Siegestor ist die Krönung seiner tollen Leistung.


Ø  5

Innenverteidiger

Ali Camara

Steigt unerbittlich in jeden Zweikampf. Der physisch starke Guineer lässt zusammen mit Lustenberger dem gegnerischen Stürmer Ali Sowe keinen Raum. Insgesamt ein von A bis Z gelungener Auftritt des 23-Jährigen.


Ø  5

Innenverteidiger

Fabian Lustenberger

Der Captain organisiert seine Abwehr gewohnt abgeklärt und umsichtig. Gewinnt praktisch jeden Zweikampf. Der 32-Jährige muss nach einem Schlag in der 74. Minute mit Rückenproblemen ausgewechselt werden. Es wäre ein herber Verlust für die Berner, falls Lustenberger in den nächsten Spielen ausfallen würde.


Ø  5.5

Linksverteidiger

Ulisses Garcia

Der 24-Jährige bestätigt gegen Sofia seine gute Form. Ist oft in der gegnerischen Hälfte vorzufinden und traut sich auch, ins Dribbling zu gehen. Defensiv lässt er zudem nichts anbrennen. Ein starker Auftritt, der ihm sicher weitere Punkte bei Coach Seoane einbringt.


Ø  4.5

Rechter Mittelfeldspieler

Christian Fassnacht

Im rechten Mittelfeld macht der 26-Jährige gewohnt einen soliden Job. Viele Bälle sieht er im Gegensatz zu seinem Defensivpartner Hefti aber nicht. Kommt  im chancenarmen Spiel immerhin zu zwei Abschlüssen – ein Torerfolg bleibt ihm verwehrt. 


Ø  4.5

Zentraler Mittelfeldspieler

Fabian Rieder

Gegen die Bulgaren darf der Juniorennationalspieler sich erneut beweisen. Der 18-Jährige bleibt unauffällig, macht aber auch keine grossen Fehler. In der Offensive tritt er nicht gross in Erscheinung. Ein durchwegs abgeklärter Auftritt im 7. Spiel für das Fanionteam.


Ø  5

Zentraler Mittelfeldspieler

Vincent Sierro

Der 25-Jährige ist der dominantere YB-Spieler im Zentrum. Ist überall auf dem Platz anzutreffen. Auch wenn ab und zu ein Zuspiel misslingt, ist er mit vielen Ballkontakten und Pässen der Taktgeber im Berner Spiel.


Ø  4

Linker Mittelfeldspieler

Nicolas M. Ngamaleu

Der Kameruner hat es wie sein Pendant Fassnacht schwer, an viele Bälle zu kommen. Der 26-Jährige wartet seit drei Monaten auf einen Torerfolg. Auch gegen die Bulgaren bietet sich ihm keine Möglichkeit, diese Serie zu beenden. Kann nicht verhehlen, dass er nicht in Topform ist.


Ø  4

Linke Sturmspitze

Elia Meschack

Der 23-Jährige ist bemüht, aber das Spiel läuft irgendwie an ihm vorbei. Kann seine Geschwindigkeit deshalb nie ausspielen. Der Kongolese kann keine Werbung in eigener Sache machen.


Ø  5

Rechte Sturmspitze

Jean-Pierre Nsame

Eigentlich eine unauffällige Partie für den Torjäger, der gegen die tiefstehende gegnerische Abwehr nie viel Räume auffindet. Doch der 27-Jährige schiesst am Ende das einzige Tor des Abends. Auch wenn sein Treffer äussert glücklich zustande kommt, ist es kein Zufall, dass es dem Kameruner gelingt. In wettbewerbsübergreifend 14 Spielen in dieser Saison kommt er auf 13 Skorerpunkte (8 Tore und 5 Assists).


Eingewechselte Spieler
Ø  5

Ab 60. Minute für Elia

Michel Aebischer

Gleich kurz nach seiner Einwechslung verpasst er nach einer flachen Hereingabe nur knapp das 2:0. Sein Schuss aus dem Rückraum rauscht nur knapp am Tor vorbei. Belebt wie immer mit seiner Dynamik das Berner Spiel.

Ø 

Ab 74. Minute für Lustenberger

Jordan Lefort

Zu kurzer Einsatz für eine Bewertung.


Ø 

Ab 74. Minute für Fassnacht

Felix Mambimbi

Zu kurzer Einsatz für eine Bewertung.


Ø 

Ab 74. Minute für Rieder

Gianluca Gaudino

Zu kurzer Einsatz für eine Bewertung.


Ø  -

Ab 87. Minute für Ngamaleu

Nicolas Bürgy

Zu kurz für eine Bewertung.


Telegramm

ZSKA Sofia – Young Boys 0:1 (0:1)

Keine Zuschauer. – SR Verissimo (POR). – Tor: 34. Nsame (Hefti) 0:1.

ZSKA Sofia: Busatto; Antov, Matheij, Zanev; Turitsov (59. Sinclair), Rodrigues (76. Ahmedov), Sankharé (76. Peñaranda), Carey; Beltrame (90. Keita); Sowe, Yomov (76. Youga).

Young Boys: Von Ballmoos; Hefti, Camara, Lustenberger (74. Lefort), Garcia; Fassnacht (74. Mambimbi), Sierro, Rieder (74. Gaudino), Moumi Ngamaleu (87. Bürgy); Elia (60. Aebischer), Nsame.

Bemerkungen: CSKA Sofia ohne Geferson, Young Boys ohne Lauper, Martins, Spielmann, Petignat und Zesiger (alle verletzt). Verwarnungen: 92. Sinclair (Foul), 94. Nsame (Foul).

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport