Frauen-Fussball soll mit einer Heim-EM gefördert werden

sda

26.11.2021 - 16:11

Switzerland's Alisha Lehmann reacts during the UEFA European Women's Championship 2022 qualification round Group H match between Switzerland and Belgium, at the Stockhorn Arena in Thun, Switzerland, September 22, 2020. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Noch stärker vor eigenem Publikum? Die Schweizer Nati und Alisha Lehmann erleben derzeit ein fussballerisches Hoch.
Bild: Getty

Der Schweizerische Fussballverband SFV bewirbt sich für die Durchführung der Frauen-Europameisterschaft 2025.

sda

26.11.2021 - 16:11

Dies beschloss der Zentralvorstand, nachdem er im Vorfeld bereits sein Interesse bei der UEFA angemeldet hatte.

Mit einem allfälligen Zuschlag für die Schweiz soll der Frauenfussball hierzulande noch mehr gefördert werden.

In einem nächsten Schritt werden nun Bund, Kantone und die Städte an Bord geholt, um bis Mitte März bei der UEFA eine breit abgestützte, formelle Kandidatur eingeben zu können. Die finale Bewerbung muss dann bis im Oktober erfolgen. Den Austragungsort wählt die UEFA im Dezember 2022.



sda