Drmic trifft in der Bundesliga erstmals seit Februar 2016!

SDA

17.3.2018 - 17:36

Seltener Jubelmoment: Josip Drmic trifft erstmals seit zwei Jahren in der Bundesliga
Source: KEYSTONE/EPA/SASCHA STEINBACH

Josip Drmic erzielt in der Bundesliga sein erstes Tor seit Februar 2016. Zum zweiten Sieg in der Rückrunde reicht es Borussia Mönchengladbach trotzdem nicht, aber immerhin zum 3:3 gegen Hoffenheim.

Am Freitag erhielt Josip Drmic erstmals seit einem Jahr wieder ein Aufgebot für das Schweizer Nationalteam. Einen Tag später traf er in der Bundesliga zum ersten Mal seit Februar 2016 wieder ins Tor. Es war im Heimspiel mit Borussia Mönchengladbach gegen Hoffenheim nach 33 Minuten der 1:1-Ausgleich. Drmic war erst zwölf Minuten zuvor eingewechselt worden.

Bis zum erlösenden Jubel musste der Schweizer Stürmer ein paar Minuten warten. Der Schiedsrichter konsultierte die TV-Bilder, um zu sehen, ob das Handspiel von Drmic vor dem Torschuss absichtlich war oder nicht. Da der Ball dem Schweizer aus kürzester Distanz an den Arm flog, entschied der Schiedsrichter auf Tor.

HSV wohl kaum mehr zu retten

Am Ende reichte es Gladbach nicht zum zweiten Erfolg in der Rückrunde, aber nach dreimaligem Rückstand immerhin zu einem 3:3. Der deutsche Internationale Matthias Ginter rettete in der 90. Minute den einen Punkt. Im Kampf um einen Europa-League-Platz bleibt Mönchengladbach deshalb in Sichtkontakt mit Platz 6. Der Rückstand beträgt vier Punkte und drei Ränge.

Der HSV erlitt unter dem dritten Trainer der Saison eine weitere Niederlage. Das Debüt von Christian Titz ging gegen das formschwache Hertha Berlin (bislang erst ein Sieg in der Rückrunde) trotz 1:0-Pausenführung 1:2 verloren. Zwar verlor auch Mainz, das auf einem Barrage-Platz klassiert ist (0:3 in Frankfurt), doch ist der Rückstand des HSV auf Rang 16 mit sieben Punkten fast unaufholbar gross; zu spielen sind nur noch sieben Runden.

Zurück zur Startseite

SDA