Juve zum achten Mal in Folge italienischer Meister

20.4.2019 - 15:04, SDA

Juventus zum achten Mal in Folge italienischer Meister
0:58

Juventus zum achten Mal in Folge italienischer Meister

Mit einem 2:1-Erfolg über Juventus sichert sich Juventus Turin den achten Meistertitel in Folge.

20.04.2019

{ "videoId": "6028333115001", "accountId": "2048251700001", "playerId": "Syk7L9dKl", "skipAd": { "delay": "8", "text": "Überspringen", "runningText": "Anzeige überspringen in:", "secondsLabel": "Sekunden" } }

Juventus Turin ist zum achten Mal nacheinander italienischer Fussball-Meister. Vier Tage nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League sicherte sich das Team um Superstar Cristiano Ronaldo durch das 2:1 (1:0) gegen den AC Florenz vorzeitig den Titel.

Bei noch fünf ausstehenden Spieltagen können die Turiner von ihrem härtesten Verfolger SSC Neapel nicht mehr eingeholt werden. Insgesamt ist es der 35. Meister-Titel in der Juve-Geschichte.

Gegen Florenz mussten die Gastgeber aber früh einen ersten Schreck hinnehmen. Nikola Milenkovic brachte die Gäste in der sechsten Minute in Front. Dem Brasilianer Alex Sandro (37.) gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Ein Eigentor von AC-Verteidiger German Pezzella (53.) nach einer scharfen Eingabe von Ronaldo sorgte für die Entscheidung.

Für den Portugiesen Ronaldo, der im vergangenen Sommer von Real Madrid nach Turin gewechselt war, ist es der erste Titel in Italien. Auch der deutsche Nationalspieler Emre Can wurde nach seinem Wechsel vom FC Liverpool zum ersten Mal italienischer Meister. Der verletzte Weltmeister Sami Khedira feierte bereits vier Meistertitel mit Turin.

Milan nur mit Remis

Milan büsst im Kampf um einen Champions-League-Platz Punkte ein. Die Mannschaft von Ricardo Rodriguez muss bei Parma ein spätes 1:1 hinnehmen.

Den Ausgleich kassierte die AC Milan in der 87. Minute. Bruno Alves versenkte einen Freistoss aus rund 20 Metern direkt. Davor hatte Samu Castillejo in der 69. Minute per Kopf den vermeintlichen Siegtreffer für die Mailänder erzielt.

Gewinnt die AS Roma am Abend gegen Inter Mailand, rutscht Milan auf Kosten der Römer auf den 5. Platz ab.

Parma – Milan 1:1 (0:0). – 20'018 Zuschauer. – Tore: 69. Castillejo 0:1 87. Bruno Alves 1:1. – Bemerkung: Milan mit Rodriguez.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel