Mourinho: «Erneutes Erreichen der Champions League wäre fast ein Wunder»

4.12.2018 - 17:54, jar

José Mourinho steht gewaltig unter Druck.
Bild Getty

Bereits acht Punkte hat Manchester United in der Liga Rückstand auf die Champions-League-Plätze. Vom Meistertitel spricht bei den Red Devils schon lange keiner mehr. Selbst Trainer José Mourinho glaubt offenbar nicht mehr an die Wende.

Samstagnachmittag in Southampton. Manchester United holt zwar einen 0:2-Rückstand auf, kommt aber nicht über ein Remis hinaus. Zum dritten Mal in Serie gibt es in der Liga für die Red Devils keinen Sieg, die Konkurrenz eilt davon. Acht Zähler hat ManUtd schon Rückstand auf die Top 4, 16 sind es bereits auf Leader und Stadtrivale City.

Zwar hat United letzte Woche in der Champions League mit einem Last-Minute-Knorz-Sieg gegen YB das Achtelfinal-Ticket gelöst. Vom Stellenwert eines Rekordmeisters ist das Team aber weit entfernt. Das zeigt auch der Fakt, dass selbst im Tabellenkeller steckende Teams alles andere als glücklich über einen Punktgewinn gegen die Red Devils sind – Southampton hat Trainer Mark Hughes am Montag entlassen.

Auch für den Coach von ManUtd wird die Luft immer dünner. Und was macht José Mourinho, wenn er unter Druck steht? Er versucht zu relativieren und sein Team schlechter zu reden, als es eigentlich ist. Auch die öffentliche Kritik an seine Spieler kommt da nicht zu kurz. «Letztes Jahr haben wir gesagt, dass der zweite Platz eine fantastische Sache war im Vergleich zu den Qualitäten der anderen Teams, die auch um die Top-Plätze gekämpft haben», sagt der Portugiese im brasilianischen Sender «RedeTV».

Und weiter: «Diese Saison haben wir mehr Probleme als letztes Jahr, was beweist, was ich zu Beginn der Saison gesagt habe. Dass es ein sehr schwieriges Jahr für uns werden würde.» Dass United erneut die Champions League erreichen wird, daran scheint Mourinho nicht mehr zu glauben: «Wir versuchen einfach, so viele Punkte wie möglich zu holen. Um am Ende auf dem 4. Rang zu landen, was schon fast ein Wunder wäre.»

Aktuell auf Platz 4 liegt Arsenal. Am Mittwoch sind die Londoner im Old Trafford zu Gast. Die Chance für United, den Rückstand auf die Champions-League-Plätze zu reduzieren. Für Mourinho könnte es ein Schicksalsspiel werden.  

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel