Ronaldo: «Die Wahrheit kommt immer an erster Stelle»

jar

23.10.2018

Vor dem Champions-League-Spitzenspiel bei Ex-Klub Manchester United spricht der Juve-Star Cristiano Ronaldo erstmals in der Öffentlichkeit über die Vorwürfe der Vergewaltigung gegen ihn.

Cristiano Ronaldo zeigt sich an der Pressekonferenz am Tag vor seiner Rückkehr ins Old Trafford emotional. Nicht etwa wegen den Vergewaltigungsvorwürfen gegen seine Person, sondern wegen den Erinnerungen an die Anfänge seiner Karriere. «Hierher zurückzukommen, ist für mich eine sehr emotionale Sache. Ich weiss alles über die Geschichte dieses Klubs», sagt der Portugiese, der zwischen 2003 und 2009 bei Manchester United spielte. 

Einen besonderen Gruss will Ronaldo seinem ehemaligen Ziehvater aussprechen, der zuletzt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte: «Sir Alex Ferguson ist jemand, den ich nie vergessen werde. Ich möchte meine besten Wünsche für ihn aussprechen.» 

«Ich habe alles, der Rest stört mich nicht»

CR7 nimmt auch Stellung zum Vorwurf der Vergewaltigung gegen ihn und spricht erstmals überhaupt in der Öffentlichkeit über die US-Amerikanerin Kathryn Mayorga, die behauptet, Ronaldo habe sie im Juni 2009 in einem Hotel in Las Vegas vergewaltigt. «Ich bin ein glücklicher Mann. Wir haben vor zwei Wochen ein Statement abgegeben. Natürlich werde ich nicht lügen, was die Vorwürfe betrifft», sagt der 33-Jährige kühl.

Und weiter: «Meine Anwälte sind sehr zuversichtlich und somit bin ich es auch. Das Wichtigste ist, dass ich den Fussball und das Leben geniesse. Ich habe Leute, die sich abseits des Platzes um mein Leben kümmern, die Wahrheit kommt immer an erster Stelle.»

Er versuche, stets zu lachen, «weil ich weiss, dass ich ein Vorbild bin, auf und neben dem Platz», sagt Ronaldo. «Ich bin gesegnet, spiele bei einem fantastischen Klub, habe eine fantastische Familie mit vier Kindern und bin gesund. Ich habe alles. Der Rest stört mich nicht.»

Nach seiner Sperre gegen YB ist der Juve-Stürmer im Knüller gegen ManUtd in der Champions League wieder spielberechtigt. Auf Teleclub können Sie Ronaldos Rückkehr nach Manchester ab 21.00 Uhr live mitverfolgen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport