Liverpool dank Salah-Hattrick neuer Leader – City verliert gegen Chelsea

SDA/DPA

8.12.2018 - 15:40

Die Show von Mohamed Salah bei Bournemouth
Source: KEYSTONE/AP PA/MARK PAIN

Der FC Liverpool ist mit einem 4:0-Sieg in Bournemouth neuer Leader. Mohamed Salah erzielt drei Tore. Chelsea bezwingt Manchester City. Arsenal und Manchester United geben sich keine Blösse. 

In den ersten 67 Minuten war auch Xherdan Shaqiri an der Gala in Südengland dabei, bevor Trainer Jürgen Klopp ihn durch Sadio Mané ersetzte.

Mohamed Salah begann mit einem glückhaften und überdies irregulären Tor. Nach 25 Minuten staubte er nach einem abgewehrten Freistoss in einer Offsideposition ab. Das zweite und das dritte Tor des ägyptischen Stars waren umso prächtiger.

Zuerst schüttelte er mit einem Lauf über etwa 50 Meter zwei Verteidiger ab. Vor dem 3:0 zog er allein aufs Tor. Aber statt sofort abzuschliessen, narrte er noch mehrfach den Goalie und nachgerückte Verteidiger, bevor er den Ball ins nunmehr verlassene Tor schob. In der laufenden Meisterschaft hat Salah schon zehn Tore erzielt.

Klopp über Salah: «Seine Tore in der 2. Halbzeit waren einfach überragend»

Arsenal und ManUtd siegen

Ohne den deutschen Ex-Nationalspieler Mesut Özil hat sich der FC Arsenal in der englischen Premier League zu einem 1:0 (0:0)-Sieg gegen Huddersfield Town gemüht. Die seit nun 21 Spielen in allen Wettbewerben ungeschlagenen Gunners taten sich gegen den Abstiegskandidaten überraschend schwer. Lucas Torreira erlöste den Europa-League-Teilnehmer mit seinem Tor erst in der 83. Minute. Özil fehlte laut Vereinsangaben aufgrund von Rückenproblemen im Kader.

Ralph Hasenhüttl misslang seine Premiere als Trainer beim FC Southampton. Bei Cardiff City unterlag der Ex-Coach von RB Leipzig mit seinem neuen Club mit 0:1 (0:0). Den Sturz auf den letzten Tabellenrang der Saints verhinderte Manchester United. Der Rekordmeister feierte mit einem 4:1 (3:0) gegen Schlusslicht FC Fulham den höchsten Saisonsieg.

Ashley Young (13.), Juan Mata (28.), Romelu Lukaku (42.) und Marcus Rashford (82.) trafen für die Red Devils, bei denen der französische Weltmeister Paul Pogba auf der Bank blieb. Den Treffer für Fulham, das die Partie nach einer Gelb-Roten Karte für André-Frank Zambo Anguissa (68.) in Unterzahl beendete, erzielte Aboubakar Kamara (67.) per Foulelfmeter.

Chelsea fügt Manchester City erste Saisonniederlage zu


Der englische Fussballmeister Manchester City hat in der Premier League die erste Saisonniederlage kassiert. Das Team von Trainer Pep Guardiola unterlag am Samstag beim FC Chelsea mit 0:2 (0:1). Der französische Weltmeister N'Golo Kanté (45. Minute) und der Brasilianer David Luiz (78.) erzielten an der Stamford Bridge die Treffer für die Blues. Die Vorlagen für beide Tore lieferte der Belgier Eden Hazard.

Man City, das zuvor in 15 Ligaspielen 13 Mal gewonnen und zweimal unentschieden gespielt hat, versäumte es durch die Niederlage, den FC Liverpool von Platz eins zu verdrängen. 

SDA/DPA

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport